Geld für hohe Belastung

Helden der Corona-Krise: Nicht alle Krankenhäuser in Baden-Württemberg zahlen Mitarbeitern einen Bonus aus

  • Valentin Betz
    vonValentin Betz
    schließen

Wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg wollten viele Kliniken ihren Mitarbeitern aus eigener Tasche einen Bonus auszahlen. Dieser Pflegebonus fällt in den Krankenhäusern allerdings sehr unterschiedlich aus.

  • Wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg bekommen viele Krankenhaus-Mitarbeiter Boni ausgezahlt.
  • Ob eine Bonuszahlung geleistet wird und wie hoch diese ausfällt, entscheiden die Kliniken allerdings eigenmächtig.
  • Auf Bundesebene bekommen nur Pflegekräfte in der Altenhilfe einen Pflegebonus.

Stuttgart - Noch immer beschäftigt das Coronavirus in Baden-Württemberg die Menschen im Land. Zwar traten am 1. Juli weitere Corona-Lockerungen in Baden-Württemberg in Kraft (BW24* berichtete). Das Ende der Covid-19-Pandemie ist allerdings noch nicht in Sicht. Entsprechend eindringlich warnte auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann vor einem zu sorglosen Umgang mit dem Coronavirus*. Zuletzt wurden sogar Forderungen laut, aufgrund der geringen Infektionszahlen die Maskenpflicht abzuschaffen. Baden-Württemberg lehnt die Abschaffung der Maskenpflicht jedoch strikt ab*.

Dass die Landesregierung weiterhin auf die Maskenpflicht zum Schutz vor dem Coronavirus in Baden-Württemberg* setzt, dürfte besonders für das Personal in den Krankenhäusern eine positive Nachricht sein. Die Mitarbeiter zahlreicher Kliniken sind einer besonderen Belastung durch Covid-19 ausgesetzt. Sowohl durch ein erhöhtes Ansteckungsrisiko als auch durch zusätzlichen Arbeitsaufwand.

Wie der SWR berichtet, hatten Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) wegen der hohen Belastung auf Bundesebene bereits einen Pflegebonus ausgehandelt: 500 Euro in den meisten Fällen. Allerdings sollte die finanzielle Unterstützung nur an Pflegekräfte in der Altenhilfe gezahlt werden. Viele Kliniken beschlossen daher, ihren Mitarbeitern aus eigener Tasche einen Bonus zu bezahlen.

Bonus wegen Coronavirus in Baden-Württemberg: Nicht alle profitieren von der Unterstützung

Eine Ärztin erklärt anderen Ärzten ein Beatmungsgerät mit dem Coronavirus-Sars-CoV-2-Patienten behandelt werden sollen.

Allerdings scheint die Handhabung des Pflegebonus wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg sehr unterschiedlich zu sein, so der SWR. Die Uniklinik Ulm bezahlt beispielsweise gar keine Boni. Durch die neue Entgeltordnung verdienten die Mitarbeiter ohnehin deutlich mehr als in anderen Krankenhäusern, teilte eine Sprecherin dem SWR mit.

Anders sieht das in den Ostalb-Kliniken aus. Die Krankenhäuser in Aalen, Ellwangen und Mutlangen zahlen ihren Mitarbeitern aufgrund der Mehrbelastung durch das Coronavirus in Baden-Württemberg einen Pflegebonus, wenn sie zu mehr als 50 Prozent ihrer Tätigkeit mit Corona-Patienten beschäftigt sind. Bei Vollzeitkräften kämen bis zu 800 Euro zusammen, erklärte ein Sprecher der Ostalb-Kliniken gegenüber dem SWR. Dabei machten die Ostalb-Kliniken keinen Unterschied zwischen ihren Beschäftigten - der Bonus kommt selbst dem Reinigungspersonal zu Gute.

Das Klinikum Heidenheim hat bislang noch keine Pflegeboni bezahlt, die Geschäftsleitung und der Betriebsrat hätten sich laut SWR aber auf eine Zahlung geeinigt. Lediglich der Aufsichtsrat müsse noch eingebunden werden, bei der Höhe der Auszahlung orientiere sich das Klinikum Heidenheim an anderen Krankenhäusern, die aufgrund des Coronavirus in Baden-Württemberg einen Bonus zahlen.

Coronavirus in Baden-Württemberg: Stiftungskliniken verbinden Pflegeboni mit Unterstützung des Einzelhandels

Dass es nicht immer direkte finanzielle Unterstützung sein muss, beweisen indes die Stiftungskliniken in Neu-Ulm und Weißenhorn. Anstatt ihren Mitarbeitern einen Pflegebonus auszuzahlen, bedanken sich die beiden Krankenhäuser bei ihren Mitarbeitern mit Einkaufsgutscheinen. Damit wollen die Kliniken zusätzlich den durch das Coronavirus in Baden-Württemberg schwer getroffenen Einzelhandel* unterstützen. Ob der Gutschein allerdings ähnlich hoch ausfällt wie die von den Ostalb-Kliniken bezahlten Boni, teilte der Sprecher der Stiftungskliniken dem SWR nicht mit. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Axel Heimken/picture alliance/dpa/Pool

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare