Vier Feiern am selben Abend

Corona-Verstoß: Polizei sprengt mehrere Partys in Karlsruher Billig-Hotel

Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht durch die Nacht.
+
In Karlsruhe musste die Polizei in einem Hotel am Samstagabend gleich vier Partys auflösen.
  • Sina Alonso Garcia
    vonSina Alonso Garcia
    schließen

Nachdem Polizeibeamte in einem Hotel in Karlsruhe eine illegale Party aufgelöst hatten, wurde sie nicht mal eine Stunde später zu drei weiteren Partys in dem Hotel gerufen. Zahlreiche Bußgelder wurden verhängt.

Karlsruhe - Unter anderen Umständen sind Partys das Normalste der Welt. In diesen Zeiten kann von Normalität jedoch keine Rede sein. Wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg (*BW24 berichtete) können unerlaubte Feiern teils hohe Bußgelder nach sich ziehen. In Karlsruhe hatte die Polizei nicht nur mit einer, sondern gleich mit vier illegalen Corona-Partys zu tun, die innerhalb kürzester Zeit in einem Billig-Hotel stattfanden.

Zwar sind viele Hotels wegen des verlängerten harten Lockdowns in Baden-Württemberg* geschlossen - nicht jedoch das besagte Hotel in Karlsruhe. Laut der Deutschen Presseagentur (dpa) werde das Hotel wegen seiner niedrigen Preise gerne von Montagearbeitern genutzt. Zudem bringe die Stadt hier immer wieder sozial Bedürftige unter, wie die Polizei erklärte.

Coronavirus in Baden-Württemberg: Zahlreiche Regelverstöße - Mann wirft Drogen aus dem Fenster

Wegen einer lautstarken Party in einem der Zimmer des Hotels in Karlsruhe wurde die Polizei am Samstagabend gegen 21:30 Uhr erstmals zum Ort des Geschehens gerufen. Nachdem die Beamten die feucht-fröhliche Feier der insgesamt vier Partygäste beendet hatten, nahmen sie plötzlich starken Marihuana-Geruch aus einem anderen Hotelzimmer wahr und klopften an dessen Tür.

Ein 24-Jähriger öffnete den Karlsruher Polizisten die Tür des Hotelzimmers und war offenbar überrumpelt: Er schleuderte seine Bauchtasche mit dem Marihuana aus dem Fenster. Sein ebenfalls 24-jähriger Kumpel hatte nach Angaben der Polizei auch Stoff bei sich. Die beiden wurden von den Beamten mit auf die Wache genommen.

Der Abend war für die Beamten der Polizei Karlsruhe jedoch noch nicht vorbei. Nicht mal eine Stunde nachdem die Beamten das Billig-Hotel verlassen hatten, mussten sie erneut dort anrücken: Die Polizisten mussten drei weitere Partys mit jeweils bis zu acht Personen sprengen. Die Feiernden müssen nun allesamt mit einer Anzeige rechnen, da sie gegen die Corona-Verordnung verstoßen haben. Nach aktuellem Stand darf sich zur Eindämmung des Coronavirus in Baden-Württemberg nur ein Haushalt mit einer zusätzlichen Person treffen, die nicht dem eigenen hausstand angehört. *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare