Corona-Test für Selbstzahler

Am Flughafen Stuttgart kann sich jetzt jeder für 170 Euro auf das Coronavirus testen lassen

Ein Schild weist im Flughafen Stuttgart auf das Airport Medical Center hin.
+
Coronavirus in Baden-Württemberg: Am Flughafen Stuttgart können sich Selbstzahler jetzt auf das Coronavirus testen lassen.
  • Marleen van de Camp
    vonMarleen van de Camp
    schließen

Viele Menschen in Baden-Württemberg haben Angst vor einer Infektion mit dem Coronavirus. Der Flughafen Stuttgart bietet deshalb jetzt einen Coronatest an - nicht nur für Passagiere.

  • Die Angst vor dem Coronavirus in Baden-Württemberg geht um - nicht nur unter Fluggästen.
  • Der Flughafen Stuttgart bietet jetzt einen Coronatest auf Selbstkosten an - für Passagiere und alle anderen Interessierten.
  • In Airport Medical Center kann jeder zwischen zwei verschiedenen Testverfahren wählen.

Stuttgart- Wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg waren Geschäfte, Restaurants und viele Freizeiteinrichtungen wochenlang geschlossen oder sind es noch. Auch der Flughafen Stuttgart hatte wegen des Coronavirus den Betrieb eingestellt. Allerdings nur für 17 Tage.

Die Flughafen Stuttgart GmbH hatte im März beschlossen, schon länger geplante Renovierungsarbeiten vorzeitig im April zu beginnen, da der Flugbetrieb durch Covid-19 drastisch eingebrochen war. Zwischen dem 6. und 22. April herrschte Stillstand, am Morgen des 23. April hob das erste Passagierflugzeug von der frisch geteerten Runway ab.

Seitdem findet der Flugbetrieb am Airport in Stuttgart parallel zu den Bauarbeiten statt. Doch viele Menschen in Baden-Württemberg haben wegen des Coronavirus Angst. Schließlich könnte jeder, dem sie begegnen, an einer Infektion mit dem Erreger Covid-19 leiden. Am Flughafen Stuttgart, zwischen Filderstadt und Leinfelden-Echterdingen, können die Menschen ihre Nerven nun beruhigen.

Coronavirus in Baden-Württemberg: Flughafen Stuttgart bietet Coronatest für jeden an

Denn im Airport Medical Center (AMC) am Flughafen Stuttgart werden jetzt Tests auf das Coronavirus in Baden-Württemberg angeboten, wie die Flughafen Stuttgart GmbH mitteilt. Nicht nur Passagiere können sich in der Krankenstation des Flughafens einem Test auf den Erreger Covid-19 unterziehen. Der Corona-Test steht jedem offen.

So hilft die Flughafen Stuttgart GmbH, Fluggästen und anderen Menschen in der Coronakrise mehr Sicherheit zu geben. Die Auswirkungen des Coronavirus auf die Psyche der Menschen in Baden-Württemberg sind ohnehin traurig. Außerdem könnte verhindert werden, dass ankommende Infizierte das Coronavirus in Baden-Württemberg weiterverbreiten, oder Abfliegende ihre Infektion in die Welt hinaustragen. Voraussetzung ist natürlich, dass viele Passagiere das Angebot zum Coronatest am Airport Leinfelden-Echterdingen und Filderstadt nutzen. 

Coronavirus in Baden-Württemberg: Kosten für den Coronatest am Flughafen Stuttgart

Der Coronatest am Flughafen Stuttgart ist freiwillig, darum zahlt jeder Kunde die Kosten für den Test selbst. Es könnte ein großer Andrang von Menschen aus ganz Baden-Württemberg bevorstehen, die sich auf das Coronavirus testen lassen möchten. Laut der Unternehmenskommunikation der Flughafen Stuttgart GmbH ist eine telefonische Voranmeldung zwingend erforderlich.

Im Airport Medical Center können je nach Wunsch ein Abstrich oder eine Blutentnahme durchgeführt werden. Mit einem Abstrich auf SARS-COV-2 lässt sich eine aktuelle Infektion feststellen. Forscher aus Freiburg haben zum Beispiel einen Schnelltest für diesen Zweck umgerüstet. Mit einer Blutentnahme für Antikörper kann zudem eine bereits überwundene Erkrankung an Covid-19 nachgewiesen werden.

Die Kosten liegen bei ca. 170 Euro für einen Abstrich und knapp 60 Euro für die Blutuntersuchung. Natürlich sind auch in den Airport-Gebäuden in Leinfelden-Echterdingen und Filderstadt die aktuellen Regeln der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg einzuhalten. 

Kommentare