Auszahlung bis Ende des Jahres

Corona-Prämie: Klinikmitarbeiter in Baden-Württemberg bekommen 1.500 Euro

Eine Krankenschwester legt Schutzkleidung an.
+
Klinikmitarbeiter haben in Zeiten von Corona alle Hände voll zu tun. Für ihren Einsatz sollen sie 1.500 Euro bekommen.
  • Sina Alonso Garcia
    vonSina Alonso Garcia
    schließen

Als Dank für ihren Einsatz während der Corona-Pandemie sollen Klinikmitarbeiter in Baden-Württemberg jetzt eine Corona-Prämie von bis zu 1500 Euro bekommen.

Stuttgart - In Zeiten des Coronavirus in Baden-Württemberg stößt das Klinikpersonal zunehmend an seine Grenzen. Covid-Infizierte sorgen für eine hohe Auslastung der Krankenhäuser - auch in und rund um die Landeshauptstadt Stuttgart. Die Arbeit mit Corona-Patienten setzt vielen Mitarbeitern der Kliniken zu. Neben der körperlichen Anstrengung und dem erhöhten Einsatzbedarf kann die ständige Konfrontation mit den Erkrankten auch psychisch äußerst zermürbend sein. In vielen Kliniken Baden-Württembergs herrscht Alarmzustand.

Für ihren besonderen Einsatz während der Corona-Pandemie können Mitarbeiter in 69 Krankenhäusern im Südwesten jetzt bis zu 1.500 Euro Pflege-Bonus bekommen. „Wir sind uns der enormen Leistung der Beschäftigten in Krankenhäusern jeden Tag und ganz besonders in den letzten Monaten sehr bewusst“, teilte Sozialminister Manne Lucha (Grüne) in Stuttgart der Deutschen Presseagentur (dpa) mit. Als Zeichen der Anerkennung stocke das Land die Bundesmittel von rund 20 Millionen Euro für Baden-Württemberg um rund zehn Millionen auf.

Weitere aktuelle Informationen zur Verbreitung des Coronavirus in Baden-Württemberg in unserem Ticker.

Corona-Prämie für Mitarbeiter besonders belasteter Kliniken

Der Bonus stehe allen Mitarbeitern von Kliniken in Baden-Württemberg zu, die besonders durch die Corona-Krise belastet waren. Darunter fallen auch Kliniken in Stuttgart - beispielsweise das Robert-Bosch-Krankenhaus. Für die Berechnung der Corona-Prämie wird die Anzahl der behandelten Corona-Patienten ins Verhältnis zu den vorhandenen Betten gesetzt. Die Träger der Kliniken können dann im Einvernehmen mit der Arbeitnehmervertretung bestimmen, welche Beschäftigten wie viel Geld bekommen. Bis Ende des Jahres soll die Corona-Prämie ausgezahlt werden.

Häufig wird die Arbeit von Mitarbeitern in Kliniken unterschätzt. Vielleicht, weil viele Menschen in der Regel keine Einblicke in den Alltag des Personals bekommen. Ein Clip des Klinikums Esslingen sollte das ändern: Mit einem ironischen Video konterte das Klinikum den „Wir sind Helden“-Spot der Bundesregierung. Die Persiflage sollte zeigen, wer die eigentlichen Helden der Corona-Krise sind und erntete viel Zuspruch im Netz und in den Medien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare