Coronavirus in Baden-Württemberg

Inzidenz über 1.000: Blaufelden ist Baden-Württembergs neuer Super-Hotspot

Ein Schild mit der Aufschrift „Maskenpflicht“ steht in einer Fußgängerzone.
+
Kontaktbeschränkungen und eine Maskenpflicht gelten im Corona-Hotspot Blaufelden (Symbolbild).
  • Sabrina Kreuzer
    vonSabrina Kreuzer
    schließen

Der Kampf gegen das Coronavirus in Baden-Württemberg dauert an: Die Gemeinde Blaufelden hat Schrozberg als Hotspot abgelöst - über 270 neue Corona-Fälle innerhalb von sieben Tagen.

Blaufelden/Schwäbisch Hall - Es ist wie eine Fahrt mit der Achterbahn: Mal steigt die Inzidenz des Coronavirus in Baden-Württemberg, dann fällt sie leicht, nur um kurz darauf wieder in die Höhe zu schießen. Doch bereitet die Virusfahrt weit weniger Spaß als der Besuch auf dem Rummel - sie macht eher Sorgen.

Wie die Deutsche Presseagentur bekannt gegeben hat, löst die Gemeinde Blaufelden die benachbarte Stadt Schrozberg als Corona-Hotspot in Baden-Württemberg ab. Beide Kommunen liegen im Landkreis Schwäbisch Hall, der mit 482,3 neuen Infektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen an der Spitze der Kreise im Land steht (Stand 29. März). Es ist der einzige Landkreis in Baden-Württemberg mit einer Inzidenz von über 400 und zählt zu den Hotspot-Regionen in ganz Deutschland.

Blaufelden ist die Kommune mit den meisten Infizierten des Coronavirus in Baden-Württemberg

Doch das, was nun in Blaufelden los ist, hat bisher noch keine Kommune in Baden-Württemberg geschafft. Am Montagabend lag die Sieben-Tage-Inzidenz des Coronavirus in Baden-Württemberg bei 1.059,4. Insgesamt wurden innerhalb einer Woche 274 Neuinfektionen in der 5.300-Einwohner-Gemeinde registriert.

Um die Verbreitung des Coronavirus in Baden-Württemberg und im Landkreis Schwäbisch Hall einzudämmen, gelten seit eineinhalb Wochen strenge Regeln: Auch tagsüber gibt es Ausgangssperren, unter anderem gibt es in mehreren Kommunen des Landkreises Kontaktbeschränkungen und auch eine strenge Maskenpflicht. Wie die dpa berichtet, werden diese Regeln aufgehoben, sobald eine dieser Kommunen die Inzidenz von 200 an mindestens drei aufeinanderfolgenden Tagen unterschreitet.

Mehrere Gemeinden im Kreis Schwäbisch Hall kämpfen gegen Hohe Infektionszahlen

Blaufelden ist nicht allein im Kampf gegen steigende Zahlen des Coronavirus in Baden-Württemberg*, auch andere Kommunen im Kreis kämpfen tun sich schwer: Schrozberg, nach Corona-Ausbrüchen in Betrieben und einem Kindergarten lange einer der bundesweiten Hotspots, weist eine Inzidenz von 481,2 Fällen aus, die bereits seit Wochen sehr hohen Werte in Crailsheim liegen bei 723,9 und Braunsbach erreicht 846,1. *Echo24 ist ein Angebot von IPPEN.Media.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare