Nächtliche Beleuchtung in Heidelberg

Heidelberg lässt Gebäude leuchten - und sendet eine Botschaft der Hoffnung in der Corona-Krise

Die Alte Brücke in Heidelberg leuchtet zum Tag der Pflege blau
+
Heidelberg sendet trotz Coronavirus in Baden-Württemberg eine Botschaft der Hoffnung - und lässt Gebäude leuchten
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Heidelberg beleuchtet drei Gebäude in der Stadt, um wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg eine Botschaft zu senden. Sie gilt den Pflegekräften, die trotz Covid-19 harte Arbeit leisten.

  • Trotz des Coronavirus in Baden-Württemberg arbeiten die Pflegekräfte jeden Tag an vorderster Front und im direkten Kontakt mit bedürftigen Menschen.
  • Die Wichtigkeit der Pflegeberufe zeigt sich nicht nur in Zeiten der Corona-Krise. Die Arbeit der Pflegekräfte ist für viele bedürftige Menschen äußerst wichtig.
  • Die Stadt Heidelberg und das Universitätsklinikum Heidelberg zollen den Pflegekräften und den Pflegeberufen Anerkennung, in dem sie drei Gebäude im Stadtbereich beleuchten. Die Beleuchtung ist bei Nacht angeschaltet.

Heidelberg - Zum Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai zollen die Stadt Heidelberg und das Universitätsklinikum Heidelberg den Pflegeberufen und den Pflegekräften Anerkennung. Die in der Pflege tätigen Menschen sind trotz des Coronavirus in Baden-Württemberg täglich im Einsatz und stehen im direkten Kontakt mit den Bedürftigen.

Um den Pflegekräften eine Botschaft zu senden, beleuchtet Heidelberg drei Gebäude im Stadtgebiet. Die Beleuchtung ist über Nacht eingeschaltet. Beleuchtet werden die Alte Brücke, das Rathaus der Stadt Heidelberg und das Verwaltungsgebäude des Universitätsklinikums.

Coronavirus in Baden-Württemberg: Heidelberg sendet Pflegekräften Botschaft

Wie das Universitätsklinikum Heidelberg in der Pressemitteilung zum Internationalen Tag der Pflege angibt, sind allein am UKHD 3.300 Pflegekräfte und Mitarbeiter im Funktionsdienst tätig - und das nicht nur im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Baden-Württemberg, das Krankenhäuser und Kliniken vor eine Belastungsprobe stellt.

„In einem Klinikum der Maximalversorgung mit mehr als 50 klinischen Fachbereichen sind die Aufgaben der Pflege so vielfältig wie das Leistungsspektrum selbst. Das Fundament sehr guter Pflege besteht aus hoch qualifizierten, motivierten Pflegekräften, die in interprofessionellen Teams Verantwortung für die Patienten übernehmen“, erklärt Edgar Reisch, der Leiter des Pflegedienstes des Universitätsklinikums Heidelberg und Geschäftsführer der Klinik Service GmbH. Die nächtliche Beleuchtung hat das Ziel, nicht nur auf die Arbeit der Pflegekräfte des UKHD aufmerksam zu machen, sondern allen Pflegeberufen Anerkennung zu zollen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Heidelberg leuchtet in den Farben des UKHD 💙 . Anlässlich des „Tags der Pflegenden“ danken wir allen Pflegenden für ihre hervorragende Arbeit und setzen gemeinsam mit der Stadt Heidelberg ein Zeichen der Anerkennung für den Pflegeberuf: Die Alte Brücke und das Rathaus in Heidelberg werden an den Abenden des 11. und 12. Mai (21 bis 24 Uhr) blau beleuchtet. . An der Fassade des Verwaltungsgebäudes des Uniklinikums wird die ganze Woche über nachts der Slogan „Unsere Pflege für Eure Zukunft!" zu lesen sein. „Mit der nächtlichen Beleuchtung machen wir weithin sichtbar auf die Bedeutung der professionellen Pflege für unsere Gesellschaft aufmerksam", erklärt Pflegedirektor Edgar Reisch. „Gerade die letzten Wochen und Monate haben uns allen noch einmal deutlich gezeigt, dass die Pflegeberufe eine unersetzliche Säule in der Patientenversorgung sind." . ➡️Internationaler „Tag der Pflegenden“ am 12. Mai . Das internationale Motto des diesjährigen „Tags der Pflegenden" lautet: „Nursing the World to Health". Der Aktionstag findet jährlich am 12. Mai statt und soll die Bedeutung der professionellen Pflege für alle Menschen dieser Welt würdigen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat 2020 zum weltweiten Jahr der Pflegenden und Hebammen erklärt. Zudem fällt der Aktionstag auf den 200. Jahrestag der Geburt von Florence Nightingale – der Begründerin der Krankenpflege. . #unserepflegeisteurezukunft #heidelberg #tagderpflegenden #proudtobeanurse #universitätsmedizin #uniklinik #heidelberg #afgheidelberg #duwirstwachsen @heidelberg_de @eckart.wuerzner

A post shared by Uniklinik Heidelberg (@ukhd_heartbeat) on

An der UKHD läuft seit drei Jahren ein Projekt mit dem Namen „Heidelberger Expertise im Pflegedienst“ (HEP 2020). Ziel des Projektes ist es auf die Pflegekompetenz und die Expertise am Uniklinikum aufmerksam zu machen. Das UKHD etablierte Arbeitsgruppen, die Zukunftsthemen für den Pflegeberuf erarbeiten. Die Themen reichen dabei von der Arbeitszeitgestaltung bis zur Akademisierung der Pflege. „Wir möchten Pflegekräfte finden, sie binden und entwickeln“, erklärt Reisch in der Pressemitteilung bezüglich der nächtlichen Beleuchtung.

Leuchtende Gebäude in Heidelberg: Botschaft der Hoffnung trotz Coronavirus

Die Alte Brücke und das Rathausgebäude der Stadt Heidelberg werden am 11. und 12. Mai von 21 bis 24 Uhr beleuchtet und senden gerade in Zeiten des Coronavirus in Baden-Württemberg eine Botschaft der Hoffnung. Als Farbe der Beleuchtung wurde Blau gewählt, die Farbe des Universitätsklinikums Heidelberg.

An die Fassade des Verwaltungsgebäudes der Uniklinik wird von Strahlern ein Slogan mit der Aufschrift „Unsere Pflege für eure Zukunft" projiziert. Die Aufschrift ist die ganze Woche bei Nacht lesbar. „Mit der nächtlichen Beleuchtung machen wir weithin sichtbar auf die Bedeutung der professionellen Pflege für unsere Gesellschaft aufmerksam“, sagt Reisch, der auch mitverantwortlich für die Aktion ist. „Gerade die letzten Wochen und Monate haben uns allen noch einmal deutlich gezeigt, dass die Pflegeberufe eine unersetzliche Säule in der Patientenversorgung sind. Besonders freue ich mich, dass uns die Stadt bei diesem Ansinnen unterstützt.“

Der Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg, Prof. Dr. Eckart Würzner sagte zu der Beleuchtungs-Aktion: „Die Pflegekräfte im Universitätsklinikum und in anderen Kliniken, in Pflegeheimen und bei Pflegediensten leisten Tag für Tag eine großartige Arbeit. Sie sind für ihre Mitmenschen da und versorgen sie. Sie hören ihnen zu und sprechen mit ihnen. Sie helfen, wo sie können. Während der aktuellen Corona-Pandemie wird umso mehr deutlich, wie wichtig sie für die Gesundheit von uns allen sind. Mein großer Dank gilt daneben auch den vielen Menschen in Heidelberg, die sich täglich zu Hause um ihre pflegebedürftigen Angehörigen kümmern“.

12. Mai, Internationaler Tag der Pflegenden: Nächtliche Beleuchtung in Heidelberg

Das weltweite Motto des Internationalen Tages der Pflege, lautet in diesem Jahr „Nursing the World to Health“. Gerade im Angesicht des Coronavirus, das in Baden-Württemberg und auf der ganzen Welt für einen Ausnahmezustand sorgt, ein passender Slogan. Kürzlich zeigte eine Studie, wie dramatisch die Situation in Kliniken und Krankenhäusern durch Covid-19 ist: Demnach stirbt jeder vierte Coronavirus-Patient auf der Intensivstation.

Der Aktionstag findet jedes Jahr am 12. Mai statt und würdigt die Bedeutung der professionellen Pflege für alle Menschen dieser Welt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erklärte das Jahr 2020 zum internationalen Jahr der Pflegenden und Hebammen. Der diesjährige Internationale Tag der Pflegenden fällt außerdem auf den 200. Geburtstag von Florence Nightingale, wie die Uniklinik Heidelberg in der Pressemitteilung angibt. Nightingale war eine englische Krankenschwester, die als Begründerin der modernen westlichen Krankenpflege gilt.

Auch VfB Stuttgart sendet Botschaft an Corona-Helfer

Ähnlich wie die Stadt Heidelberg macht es auch der VfB Stuttgart im kommenden Heimspiel gegen den Hamburger SV. Um sich bei den Menschen zu bedanken, die sich trotz des Coronavirus in Baden-Württemberg sozial engagieren, tragen die VfB-Spieler ein besonderes Trikot. Statt des Hauptsponsors steht auf jedem VfB-Trikot eine andere Dankesbotschaft, Kapitän Marc Oliver Kempf läuft mit dem Schriftzug „Wir sind Fans von Euch“ auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare