1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Corona und zu wenige Ersatzteile - Agilis streicht Zugverbindungen

Erstellt:

Kommentare

Bahn
Aufgrund vieler Erkrankungen beim Personal und Lieferengpässen streicht Bahnbetreiber Agilis einige Verbindungen. © picture alliance / dpa

Der private Bahnbetreiber Agilis streicht wegen vieler Erkrankungen beim Personal sowie Lieferengpässen bei Ersatzteilen einige Verbindungen.

Ulm/Regensburg (dpa/lsw) - Der private Bahnbetreiber Agilis streicht wegen vieler Erkrankungen beim Personal sowie Lieferengpässen bei Ersatzteilen einige Verbindungen. Betroffen seien die Strecken von Ulm über Ingolstadt nach Regensburg sowie von Neumarkt/Oberpfalz nach Plattling, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Der reduzierte Fahrplan im sogenannten Netz Mitte gelte bis zum 31. Oktober.

Das Unternehmen begründet den Schritt insbesondere mit den vielen Corona-Infektionen. Man habe zwar versucht, der Krankheitswelle im Herbst mit mehr Mitarbeitern vorzubeugen. «Doch wie viele andere Verkehrsbetriebe können auch wir uns den Auswirkungen der Krankheitswelle nur begrenzt entziehen», sagte Agilis-Geschäftsführer Axel Hennighausen.

Als weiteres Problem nannte er defekte Triebfahrzeuge, die mangels Ersatzteilen stehen bleiben müssten. Von solchen Materialengpässen seien derzeit viele Industriezweige betroffen. «Wie schnell die Ersatzteile verfügbar sein werden, können wir nur sehr begrenzt beeinflussen», sagte Hennighausen.

Auch interessant

Kommentare