Leichter Rückgang

Corona-Inzidenz in Baden-Württemberg bei 1.942,3

Corona-Schnelltest
+
Die Corona-Inzidenz in Baden-Württemberg ging leicht zurück, ist aber dennoch auf einem hohen Niveau.

Die Infektionen in Baden-Württemberg gingen zuletzt leicht zurück. Das Infektionsniveau ist dennoch noch immer sehr hoch.

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen ist im Südwesten zuletzt wieder ein wenig gesunken, aber weiter auf sehr hohem Niveau. Wie das Landesgesundheitsamt am Sonntag in Stuttgart (Stand: 16.00 Uhr) mitteilte, wurden innerhalb einer Woche 1942,3 Ansteckungen mit dem Coronavirus je 100 000 Einwohner nachgewiesen.

Am Vortag lag die Inzidenz bei 1952,6. Die tatsächliche Sieben-Tage-Inzidenz dürfte jedoch wegen einer nach wie vor hohen Dunkelziffer deutlich höher sein.

Coronavirus in Baden-Württemberg: Vier weitere Tote

Im Vortagsvergleich meldete die Stuttgarter Behörde 14 669 neue Infektionen. Die Zahl der registrierten Fälle seit Beginn der Pandemie erhöhte sich damit auf 2 717 316. Am Coronavirus oder im Zusammenhang damit sind mittlerweile nachweislich 14 790 Menschen gestorben. Das heißt, seit dem Vortag starben 4 weitere Menschen.

Die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz lag bei 7,6. Sie gibt an, wie viele Corona-Infizierte binnen einer Woche und pro 100 000 Einwohner in ein Krankenhaus gekommen sind. 253 Covid-Patienten wurden auf den Intensivstationen behandelt - einer weniger als am Vortag.

Kommentare