Planbare Operationen werden verschoben

Zu viele Corona-Patienten auf Intensivstation: Kliniken in BaWü reagieren

Coronavirus in Deutschland: In der dritten Welle  - Städtisches Klinikum Dresden
+
In Baden-Württemberg steigt die Zahl der Corona-Patienten auf Intensivstationen. Kliniken ziehen daraus jetzt Konsequenzen.
  • vonJulia Thielen
    schließen

In Baden-Württemberg reagieren die Krankenhäuser auf eine traurige Entwicklungen. Erneut steigt die Zahl der Intensivpatienten mit Corona.

Die Krankenhäuser in Baden-Württemberg ziehen angesichts der dritten Corona-Welle erneut Konsequenzen. Die Zahl der Corona-Patienten auf den Intensivstationen im Südwesten war zuletzt stark angestiegen. Jetzt verschieben erste Kliniken laut echo24.de* deshalb bereits geplante Operationen. Das teilte der Koordinator der intensivmedizinischen Versorgung von Corona-Patienten in Baden-Württemberg, Götz Geldner, am Mittwoch mit.

Seit Mitte März nimmt die Zahl der Corona-Patienten in Intensivbehandlung in Baden-Württemberg* wieder stark zu. Landesweit sei bereits ein Drittel der Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt. „Wenn die Zahl der Intensivpatienten weiter steigt, haben wir in ein bis zwei Wochen ein Problem“, sagte Geldner. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare