Drei Mitarbeiter verletzt

Chemieunfall am Mannheimer Hafen läuft glimpflich ab - Salzsäurewolke

Ein Notarztwagen steht auf der Straße
+
Ein Notarztwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße.

Die Polizei in Mannheim hatte es am Mittwoch mit einer Salzsäurewolke zu tun. Der Stoff war beim Umschlag am Hafen ausgetreten.

Mannheim (dpa/lsw) - Bei einem Chemieunfall am Mittwochmorgen in einer Firma am Mannheimer Hafen ist eine Salzsäurewolke freigesetzt worden. Es habe jedoch keine große Gefahr bestanden, teilte die Polizei am Abend mit. Es sei beim Umschlag der Chemikalie in der Firma eine weiße Wolke ausgetreten, die dann über das Hafengebiet gezogen sei. Drei Mitarbeiter einer benachbarten Firma mussten demnach wegen gereizten Augen und Atembeschwerden behandelt werden. Als die Feuerwehr am Unfallort ankam, habe sie keine giftigen Stoffe mehr feststellen können. Warum die Salzsäure entwich, ist noch unklar. Die Wasserschutzpolizei in Mannheim ermittelt noch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare