Antrag der CDU-Fraktion

Schulchöre und Theater sollen nach Sommerferien wieder erlaubt sein

Theresa Schopper lehnt gegen eine Wand.
+
Kultusministerin Theresa Schopper (Grüne) will prüfen lassen, ob Schulchöre und Theater wieder möglich wären.

Chöre und Schultheater sollten trotz andauernder Corona-Pandemie aus Sicht der CDU-Fraktion im kommenden Schuljahr wieder ermöglicht werden.

Stuttgart - «Die Schule ist ein sozialer Ort», sagte der bildungspolitische Sprecher der Landtagsfraktion, Alexander Becker, der Deutschen Presse-Agentur. «Darum ist es wichtig, dass etwa Arbeitsgemeinschaften, Chöre, Schultheater oder Sport im Regelbetrieb stattfinden können.»

Ein Ausfall dieser Angebote im dritten Schuljahr in Folge würde den Kindern erheblich schaden, warnte Becker. Bei konsequenter Einhaltung der Vorsichtsmaßnahmen sei auch das Singen im Unterricht oder im Chor möglich. «Wir haben mit PCR-Pooltests und CO2-Ampeln geeignete Instrumente an der Hand, um die Sicherheit im Klassenraum zu gewährleisten.»

Trotz der Gefahr einer vierten Corona-Welle im Herbst geht Kultusministerin Theresa Schopper (Grüne) davon aus, dass es nach den Sommerferien wieder Präsenzpflicht an den Schulen gibt. Die Kultusministerin hatte vergangene Woche zudem angekündigt, dass im kommenden Schuljahr auch wieder mehr Zusatzangebote möglich sein sollen. Derzeit prüfe man, ob zum Beispiel Chöre, Theater-AG oder Jugend trainiert für Olympia wieder zugelassen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare