„Jeder Test ein guter“

CDU-Fraktionschef will mehr Coronatests in Kitas

Kita
+
Jacken und Rucksäcke hängen an der Garderobe einer Kita (Symbolbild).

Kommende Woche startet die Schule in Baden-Württemberg - mit Testpflicht. An Kitas gilt diese allerdings nicht. Der CDU-Fraktionschefs fordert dennoch, dass auch dort mehr getestet wird.

Heilbronn (dpa/lsw) - Der CDU-Landtagsfraktionschef Manuel Hagel hat sich für mehr Corona-Tests an Kitas ausgesprochen. Auch an den Kitas sei jeder Test ein guter, sagte Hagel der «Heilbronner Stimme» und dem «Südkurier» (Mittwoch). «Es wäre sicher von Vorteil, wenn möglichst viele Träger dem Beispiel der Stadt Stuttgart folgen und regelmäßige Tests einführen würden», sagte der CDU-Politiker.

Allerdings entscheide über eine mögliche Pflicht immer der Träger, so Hagel. Er sei kein Freund davon, Dinge zu fordern, die dann andere organisieren, umsetzen und unter dem Strich auch bezahlen sollten, sagte er den Zeitungen. Zuvor war bekannt geworden, dass Kinder ab drei Jahren in Stuttgarter Kitas künftig wieder zweimal pro Woche einen Schnelltest machen sollen, den die Stadt zur Verfügung stellt.

Mit Blick auf die anstehende Bundestagswahl Ende September prophezeite Hagel «ein extrem knappes Rennen». Es gehe nicht mehr um die Frage, mit wem man regiere, sondern ob man überhaupt regiere, so Hagel. Diese Wahl sei eine Richtungswahl. Zugleich gab Hagel ein klares Ziel aus: Ein Wahlergebnis von mehr als 30 Prozent für die CDU im Südwesten und einen Sieg in allen 38 Wahlkreisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare