Vom Verfassungsschutz beobachtet

Reichsbürger belagern Burg Hohenzollern, um Geburtstag ihres „Kaisers“ zu feiern

  • Valentin Betz
    VonValentin Betz
    schließen

Die Burg Hohenzollern ist die Stammburg des ehemaligen Kaiserhauses - und damit ein Symbol für die sogenannten „Reichsbürger“. Diese haben sich dort versammelt, um den Geburtstag ihres Kaisers zu feiern.

Bisingen - Eigentlich ist die Burg Hohenzollern ein beliebtes Ausflugsziel und eine der schönsten Burgen in Baden-Württemberg. Das beeindruckende Monument liegt im Zollernalbkreis und kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Die Burg Hohenzollern ist Stammburg des Fürstengeschlechts des ehemals regierenden preußischen Königs- und deutschen Kaiserhauses Hohenzollern. Das macht sie allerdings zum Symbol der sogenannten „Reichsbürger“. Diese Gruppe bestreitet die Existenz der Bundesrepublik Deutschland und ist stattdessen überzeugt, dass das Deutsche Reich noch fortbesteht.

Wie der Schwarzwälder Bote berichtet, haben sich am vergangenen Donnerstag etliche „Reichsbürger“ an der Burg Hohenzollern versammelt, um ihrem Kaiser zu gratulieren: Georg Friedrich Prinz von Preußen, Oberhaupt des Hauses Hohenzollern, feierte an dem Tag seinen 45. Geburtstag. Allerdings waren weder der Prinz, noch die Polizei von der Versammlung der „Reichsbürger“ begeistert.

Burg Hohenzollern: „Reichsbürger“ wollen ihrem Kaiser huldigen, doch der will davon nichts wissen

Georg Friedrich Prinz von Preußen ist der Ururenkel Wilhelms II., des letzten deutschen Kaisers und Königs von Preußen. Für einige „Reichsbürger“ und Monarchisten ist er damit der legitime Erbe der preußischen und der Kaiserkrone – und damit der wahre Herrscher Deutschlands.

Beliebtes Ausflugsziel und Symbol für „Reichsbürger“: Die Burg Hohenzollern hat eine bewegte Geschichte.

Zum Geburtstag des Adeligen riefen die „Reichsbürger“ deshalb über Telegram zu einer Versammlung an der Burg Hohenzollern auf. Etliche „Reichsbürger“ folgten dem Aufruf und schwenkten Fahnen vor der Burg. Der Prinz von Preußen selbst hatte damit im Übrigen nichts zu tun. Laut Schwarzwälder Bote will der Adelige erklärtermaßen keine politische Rolle spielen.

„Reichsbürger“ vor Burg Hohenzollern: Polizei sichert die Lage mit Großaufgebot

Allerdings sind die „Reichsbürger“ nicht bloß eine Gruppe mit skurrilen Vorstellungen. In Baden-Württemberg fand die Polizei vergangenes Jahr in Wohnungen von Reichsbürgern Äxte, Messer und Drogen. Laut Bundeszentrale für Politische Bildung stehen „Reichsbürger“ und Rechtsextreme sich nahe. In Brandenburg, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt werden sie vom Verfassungsschutz beobachtet.

Vergangenes Jahr stellten in Baden-Württemberg und Bayern „Reichsbürger“ im Wald den 2. Weltkrieg nach und veranstalteten Kriegsspiele. Entsprechend erst nahm die Polizei auch den Aufmarsch der „Reichsbürger“ vor der Burg Hohenzollern anlässlich des Geburtstags von Georg Friedrich Prinz von Preußen. Die Beamten waren mit einem Großaufgebot vor Ort, auch ein Hubschrauber war im Einsatz.

Rubriklistenbild: © dpa/Collage

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare