Zwei Strafanzeigen wegen Alkohol am Steuer

Betrunkener 64-Jähriger wird von Polizei angehalten, klaut sein beschlagnahmtes Auto und wird erneut kontrolliert

Ein Polizist in Warnweste kontrolliert einen Autofahrer.
+
Polizei Ludwigsburg: Mann fährt zweimal unter Alkoholeinfluss und wird angehalten (Symbolbild).
  • Julian Baumann
    VonJulian Baumann
    schließen

Am Dienstag kam es bei der Polizei Ludwigsburg zu einer ungewöhnlichen Kontrolle. Die Beamten hielten einen alkoholisierten 64-Jährigen an - der fuhr später erneut betrunken mit dem Auto und wurde zum zweiten Mal kontrolliert.

  • Die Polizei Ludwigsburg hielt am Dienstag einen alkoholisierten 64-Jährigen an. Der Fahrer hatte zuvor die Anhaltezeichen der Beamten ignoriert.
  • Nach einer kurzen Flucht stellte die Polizei den Mann. Das Auto und die Schlüssel behielten die Beamten ein.
  • Nach den polizeilichen Maßnahmen stahl der 64-Jährige das Auto vom Parkplatz des Polizeireviers und wurde wenig später erneut angehalten.

Ludwigsburg - Am Dienstag kontrollierten Beamte des Polizeireviers Leonberg, welches zur Polizei Ludwigsburg gehört, zweimal den selben Fahrer. Der Mann fuhr in einem BMW auf der Hindenburgstraße in Leonberg im Kreis Böblingen westlich der Landeshauptstadt Stuttgart. Gegen 20:25 Uhr fiel er einer Streifenwagenbesatzung auf. Beim Anblick des Streifenwagens bremste der 64-jährige Fahrer abrupt ab. Er war laut Angaben der Polizei nicht angeschnallt. Die Beamten versuchten, ihn einer Verkehrskontrolle zu unterziehen aber der Mann ignorierte die Anhaltezeichen. Die Polizei stellte ihn schließlich in der Steinbeißstraße.

Polizei Ludwigsburg: Alkoholisierter Fahrer flüchtet, kann aber gestellt werden

Nach Angaben der Polizei Ludwigsburg stellte der verdächtige Fahrer sein Fahrzeug hinter einer Gaststätte in der Steinbeistraße ab. Er flüchtete anschließend zu Fuß. Die Beamten holten ihn jedoch vor einem Drogeriegeschäft ein. Der Mann stimmte einem freiwilligen Atemalkoholtest zu. Der Test ergab, dass der 64-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Die Polizisten veranlassten einen Transport des BMWs zum Polizeirevier Leonberg und behielten den Schlüssel des Mannes ein. Die Beamten brachten den Mann zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. Auf dem Polizeirevier beschlagnahmten sie den Führerschein des 64-Jährigen und entließen ihn nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen.

Polizei Ludwigsburg: Mann entwendet sein eigenes Auto und fährt erneut unter Alkoholeinfluss

Nachdem die Polizei Ludwigsburg den alkoholisierten Fahrer entlassen hatte, bemerkte ein Polizist eine ungewöhnliche Szene auf dem Parkplatz des Reviers. Jemand fuhr den BMW des 64-Jährigen vom Parkplatz, das Licht des Wagens war nicht eingeschaltet. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach dem Fahrzeug ein. Die Beamten entdeckten den BMW gegen 22:15 Uhr in der Carl-Schmincke-Straße. Der Fahrer des Wagens versuchte zu fliehen. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd gelang es den Polizisten, das Auto in der Klingenstraße in Leonberg anzuhalten. Eine Kontrolle des Fahrers ergab, dass es sich erneut um den noch immer alkoholisierten 64-Jährigen handelte. Der Mann muss nun gleich mit zwei Strafanzeigen wegen Alkohol am Steuer rechnen.

Seit Samstag, den 27. Juni setzt die Polizei Ludwigsburg eine neue Art von Blitzer ein. Der Enforcement Trailer blitzte in den ersten knapp 80 Stunden über 400 Raser. Das Messgerät kommt ohne Personal aus und kann das Tempolimit bis zu zehn Tagen überwachen.

Am Donnerstag, den 9. Juli meldeten Anwohner im Kreis Böblingen verdächtige Wahrnehmungen. Sie hörten Schreie aus einem Wald und sahen einen jungen Mann mit einer Damenhandtasche, der aus dem Wald kam. Die Polizei vermutete ein Verbrechen und leitete eine groß angelegte Suchaktion ein. Mit der Auflösung haben die Beamten nicht gerechnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare