Täter auf der Flucht

Bewohner von Flüchtlingsunterkunft bei Auseinandersetzung lebensgefährlich verletzt

Polizei
+
In einer Flüchtlingsunterkunft kam es zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung. Die Polizei rückte an, ein Mann wurde lebensgefährlich verletzt.

In Flüchtlingsunterkünften sitzen oftmals viele Menschen auf engstem Raum aufeinander. Oft kommt es deshalb zu Spannungen. Im Alb-Donau-Kreis endete eine Auseinandersetzung jetzt im Krankenhaus.

Dietenheim (dpa/lsw) - Ein 25 Jahre alter Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft im Alb-Donau-Kreis ist am Montag lebensgefährlich verletzt worden. Ein 24-jähriger Mitbewohner des Mannes soll zuvor mit einem spitzen Gegenstand mehrfach auf ihn eingestochen haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Ulm am Dienstag mitteilten. Der Tatverdächtige sei auf der Flucht.

Zuvor hatten Zeugen den Angaben nach am frühen Morgen Hilferufe aus einem Zimmer der Unterkunft in Dietenheim gehört und die Polizei informiert. Polizisten entdeckten den schwer verletzten Mann und Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Er befindet sich demnach in kritischem Zustand. Von der Tatwaffe wie auch vom Täter fehle bislang jede Spur, hieß es. Auch das Motiv der Tat war zunächst noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare