1,18 Promille

Betrunkener Fahrer nimmt Polizei die Vorfahrt

Blaulicht
+
Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf.

Jemandem die Vorfahrt zu nehmen ist nie eine gute Idee. Ganz fatal ist es allerdings im betrunkenen Zustand und wenn der andere Verkehrsteilnehmer die Polizei ist.

Weinheim (dpa/lsw) - Ein betrunkener Mann hat in Weinheim (Rhein-Neckar-Kreis) eine rote Ampel überfahren und danach einem Polizeiauto die Vorfahrt genommen. Die Beamten hätten einen Zusammenstoß nur verhindern können, indem sie bremsten, berichtete die Polizei am Sonntag. Sie waren auf einer Streifenfahrt.

Ein Atemalkoholtest bei dem 26-Jährigen ergab einen Wert von 1,18 Promille. Die Polizisten behielten seinen Führerschein ein. Der Mann muss sich nach dem Vorfall vom Samstag wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare