Bauarbeiten

Bahnreisende in Schwaben müssen mehr Zeit einplanen

Bahn
+
Reisende müssen sich auf der Strecke zwischen Burgau und Ulm auf Komplikationen einstellen.

Auf der Strecke zwischen Burgau und Ulm finden Brückenbauarbeiten statt - die Regionalbahnen fallen deshalb eine Woche lang aus.

Burgau/Ulm (dpa) - Bahnreisende in Schwaben müssen von Freitagabend an vorübergehend für ihre Fahrt deutlich mehr Zeit einplanen. Wie die Deutsche Bahn (DB) berichtete, fallen die Regionalbahnen zwischen Burgau (Landkreis Günzburg) und Ulm für eine Woche aus. Grund sind Brückenbauarbeiten.

An Stelle der Züge fahren dann Busse die Orte an der Strecke an. Der sogenannte Schienenersatzverkehr startet an diesem Freitag (18.2.) um 20.00 Uhr und dauert bis kommenden Freitag (25.2.) um 22.15 Uhr.

Von der Sperrung ist der vielgenutzte Fuggerexpress der DB betroffen, der unter anderem Ulm, Augsburg und München verbindet. Nach Angaben des Landratsamtes in Neu-Ulm fahren zwischen Ulm und Burgau in der Zeit auch zusätzliche Schnellbusse, die die üblichen Haltestellen auf der Strecke auslassen. Zudem entfielen auch die Züge des Betreibers Agilis zwischen Gundelfingen und Ulm.

Die Fernzüge werden in der Woche weiträumig umgeleitet. Die ICE-Bahnhöfe Ulm und Günzburg werden deswegen nicht angefahren.

Kommentare