Ausflugstipps für den Sommer

Beeindruckende Monumente: die schönsten Burgen und Schlösser in Baden-Württemberg

Die Burg Hohenzollern bei Bisingen (Baden-Württemberg) ist am 13.10.2017 umrahmt von herbstlich gefärbten Bäumen.
+
Die Burg Hohenzollern ist eines der imposantesten Bauwerke in ganz Baden-Württemberg.
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

In Baden-Württemberg finden sich eine ganze Reihe an gut erhaltenen Burgen und Schlössern, die sich für einen Ausflug im Sommer anbieten - eine Auswahl.

Stuttgart - Bauwerke aus vergangenen Epochen faszinieren die Menschen nicht erst seit TV- und Kinoerfolgen wie der Herr der Ringe oder Game Of Thrones. In vielen Städten und Gemeinden sind Burgen und Schlösser ein beliebtes Ausflugsziel. Das barocke Schloss im Zentrum der Landeshauptstadt Stuttgart zählt beispielsweise zu einem der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Stuttgart und auch die Stadt Ludwigsburg ist stark durch Bauwerke aus der Renaissance geprägt. Daneben bietet Baden-Württemberg jedoch auch eine ganze Reihe an gut erhaltenen Burgen und Festungsanlagen aus dem Mittelalter. Wir stellen euch eine Auswahl vor, die sich besonders für einen Kurztrip im kommenden Sommer eignen.

Während mittelalterliche Burgen sowohl zur Verteidigung als auch zum Wohnen erbaut wurden, sind die barocken Schlösser eher Monumente von Wohlstand und Einfluss. Beide Arten von Bauwerken werden heutzutage zu verschiedenen Zwecken verwendet, beispielsweise als Museum oder als Veranstaltungsort für Konzerte und Festivals. In ganz Deutschland gibt es schätzungsweise 25.000 Burgen und Schlösser - manche gut erhalten andere weniger. Wir wollen in diesem Artikel eine Auswahl von sehenswerten und beeindruckenden Gebäuden in Baden-Württemberg bieten.

Burgen und Schlösser in Baden-Württemberg: 1. Die Burg Hohenzollern

Eines der imposantesten Gebäude in ganz Baden-Württemberg ist wohl die Burg Hohenzollern. Vollständig isoliert auf 855 Metern Höhe auf der Schwäbischen Alb gelegen, ist die beeindruckende Festungsanlage im ganzen Umland gut zu sehen. Die Burg liegt im Bereich der Gemeinde Bisingen (Zollernalbkreis) und war ehemals die Stammburg des regierenden Königs von Preußen und des deutschen Kaiserhauses der Hohenzollern. Heute ist die Festungsanlage ein Museum und bietet Führungen durch die Schau-und Prunkräume der Burg. Mit jährlich rund 300.000 Besuchern ist die Burg Hohenzollern eine beliebte Attraktion, nicht nur für historisch Interessierte.

In der Schatzkammer der Burg Hohenzollern findet sich unter anderem die preußische Königskrone.

Die Burg Hohenzollern macht mit den hohen spitzen Türmen und den breiten Mauern auch von außen einiges her und erinnert optisch an das berühmte Schloss Neuschwanstein im Allgäu oder sogar entfernt an die Zauberschule Hogwarts aus der Harry Potter-Filmreihe. Von der hoch gelegenen Festungsanlage hat man einen weiten Blick über die Schwäbische Alb. In den golden und rot gestalteten Innenräumen finden sich allerhand Gemälde und Kunstgegenstände aus der Hochzeit des Kaisergeschlechts der Hohenzollern. In der Schatzkammer der Burg in Baden-Württemberg findet sich sogar die preußische Königskrone, ein wichtiges Relikt der deutschen Geschichte. Nach der Burgbesichtigung lässt es sich auch in dem eingerichteten Café Restaurant gut entspannen.

Burgen und Schlösser in Baden-Württemberg: 2. Das Heidelberger Schloss

Zugegeben, das Heidelberger Schloss hat seine besten Tage bereits lange hinter sich. Dennoch ist die Schlossruine nicht nur das Wahrzeichen der Stadt, sondern eine der berühmtesten Ruinen Deutschlands. Bis zur teilweisen Zerstörung der Anlage war das Schloss die Residenz der Kurfürsten der Pfalz. Das Heidelberger Schloss erhebt sich 80 Meter über dem Talgrund am Nordhang des Königstuhls und überragt damit die Altstadt. Heute steht das ehemalige Schloss wie kaum ein anderes Bauwerk für die kulturgeschichtliche Epoche der Romantik und ist eines der beliebtesten Ausflugsziele nicht nur in Baden-Württemberg, sondern in ganz Europa.

Das Heidelberger Schloss ist das Wahrzeichen der Stadt und eines der beliebtesten Ausflugsziele in ganz Europa.

Burgen und Schlösser in Baden-Württemberg: 3. Die Festungsruine Hohentwiel

Eine typisch mittelalterliche Festung erhebt sich um 260 Meter über der Stadt Singen im Hohentwiel. Die Festungsruine Hohentwiel im Hegau Nahe des Bodensees ist mit einer Fläche von neun Hektar die größte für Besucher zugängliche Burgruine in ganz Deutschland. Von der imposanten Burgruine auf dem Hohentwiel haben Besucher einen beeindruckenden Ausblick auf den Bodensee und bei guter Wetterlage sogar einen klaren Blick bis in die Schweiz.

Die Festungsruine Hohentwiel ist die größte, zugängliche Burgruine in ganz Deutschland.

Die ehemalige Burganlage in Baden-Württemberg ist auch Veranstaltungsort des Konzertevents „Jazzfestival“. Die Festungsruine Hohentwiel wird von der Einrichtung Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg betreut.

Burgen und Schlösser in Baden-Württemberg: 4. Die Esslinger Burg

Auch die Region Stuttgart bietet einige gut erhaltene Bauwerke aus vergangenen Epochen. Neben dem alten - und neuen Schloss in Stuttgart und dem Schloss Ludwigsburg ist auch die Esslinger Burg in der Region und ganz Baden-Württemberg bekannt. Die Burg erhebt sich über der Innenstadt von Esslingen und ist das letzte Überbleibsel der einstigen Stadtbefestigung. Die Burg war der Mittelpunkt der ehemaligen Reichsstadt Esslingen und hielt auch einem Angriff Ulrichs von Württemberg stand, der nach Reutlingen auch diese Stadt einnehmen wollte.

Von der Esslinger Burg haben Besucher einen Ausblick auf die Altstadt.

Die heute noch übrig gebliebene Anlage umfasst unter anderem einen großen dicken Turm, der als Wahrzeichen der Stadt gilt. Von der Burg Esslingen hat man nicht nur einen schönen Ausblick auf die Altstadt, die ehemalige Festung wird auch als Veranstaltungsort für Konzerte und Open-Air-Kinovorführungen verwendet.

Burgen und Schlösser in Baden-Württemberg: 5. Die Meersburg

Die Stadt Meersburg am Bodensee verdankt ihren Namen der gleichnamigen mittelalterlichen Festungsanlage, die erhöht über der Stadt liegt. Die Burg ist mit einem Burggraben umzogen, eine Verbindung zum Festland besteht über eine hölzerne Zugbrücke, die auch hochgezogen werden kann. Die Burg Meersburg entspricht der klassischen Vorstellung einer mittelalterlichen Ritterburg mit Mauern, Türmen und Wehrgängen, wird stellenweise jedoch auch als Altes Schloss bezeichnet.

Die Meersburg liegt unmittelbar am „Schwäbischen Meer“, dem Bodensee.

Die sogenannte Hangburg liegt 440 Meter über dem Meeresspiegel an einem dem Bodensee zugewandten Südhang. Heute beherbergt die Befestigungsanlage ein Museum. Bei einer Führung durch die Meersburg können unter anderem Wehrgänge, der Rittersaal, das Burgverlies und auch die Folterkammer besichtigt werden.

Burgen und Schlösser in Baden-Württemberg: 6. Schloss Baldern

Das Schloss Baldern ist ein weiteres imposantes Bauwerk in Baden-Württemberg und liegt auf der Schwäbischen Alb. Das Schloss wurde bereits im 11. Jahrhundert als mittelalterliche Burg erbaut und erhielt sein barockes Äußeres nachträglich zwischen 1718 und 1737. Die heute noch gut erhaltene Befestigung liegt isoliert auf einer Bergkuppe nordwestlich der Stadt Bopfingen (Ostalbkreis) und beherbergt eine der größten privaten Waffensammlungen Deutschlands.

Das Schloss Baldern wurde im 11. Jahrhundert als mittelalterliche Burg erbaut - das barocke Äußere erhielt das Gebäude später.

Das Schloss Baldern sieht zwar aus wie ein typisches Schloss aus der Barockzeit, ein mittelalterlicher Turm, der die anderen Gebäude überragt, zeigt jedoch noch immer den Ursprung als Burgbefestigung. Neben den prunkvollen Wohn-und Schlafgemächern ist vor allem die umfangreiche Waffensammlung mit rund 800 europäischen und orientalischen Einzelstücken aus dem 14. bis 18. Jahrhundert bei den Besuchern besonders beliebt.

Burgen und Schlösser in Baden-Württemberg: 7. Burgruine Hohenneuffen

Den Abschluss unserer Auswahl an Burgen und Schlössern in Baden-Württemberg macht die Burgruine Hohenneuffen. Äußerlich ist die Festungsanlage vielleicht nicht so imposant wie beispielsweise die Burg Hohenzollern, die rund 900 Jahre alte mächtige Burgruine kann jedoch geschichtlich als wichtigstes Bauwerk im Südwesten angesehen werden. Am 2. August 1948 trafen sich auf dem Hohenneuffen nämlich die Regierungschefs der damaligen Länder Württemberg, Baden und Hohenzollern. Aus diesem Treffen ging schließlich das heutige Bundesland Baden-Württemberg hervor, schreibt das Portal lokalmatador.de.

Die Burgruine Hohenneuffen ist die Wiege des heutigen Bundeslandes Baden-Württemberg.

Heute ist die Burgruine Hohenheuffen oberhalb der Stadt Neuffen (Kreis Esslingen) mit Restaurant, Biergarten und Kiosk ein beliebtes Ausflugsziel. Der Eintritt in die Festungsanlage am Rande der Schwäbischen Alb ist kostenlos. Auf der Burg finden viele Veranstaltungen wie ein Mittelaltermarkt oder auch Konzerte im Burghof statt. In der Sommersaison gibt es an Sonn- und Feiertagen ein „Falknerspektakel“, bei dem viele Greifvögel in freiem Flug zu bestaunen sind. Auch Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) besuchte die Burgruine Hohenneuffen im August 2017 am ersten Tag seiner fünftägigen Wandertour.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare