Inzidenz im Land steigt weiter leicht an

Baden-Württemberg: Bald neue Regeln und Pflichten für Ungeimpfte?

Impfung
+
Impfkampagne gerät ins Stocken. Sollte deswegen eine Impfpflicht für bestimmte Berufe eingeführt werden?

Für Menschen, die in Baden-Württemberg nicht gegen das Coronavirus geimpft sind, könnte das Leben bald ungemütlicher werden. Das Sozialministerium hat Maßnahmen angekündigt...

Das Land Baden-Württemberg will die ins Stocken geratene Impfkampagne gegen das Coronavirus wieder ins Rollen bringen. Denn wegen der besonders ansteckenden Delta-Variante steigen die Infektionszahlen aktuell wieder leicht an - doch wie geht man dagegen am besten vor? Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) denkt da beispielsweise an eine Impfpflicht für bestimmte Berufe, das berichtet echo24.de*.

Doch auch das Sozialministerium erwägt drastische Maßnahmen, um das Coronavirus weiter einzudämmen. Ministeriumschef Uwe Lahl erklärte jetzt, dass nach seiner Einschätzung vollständig geimpfte Personen bald von allen coronabedingten Einschränkungen befreit werden sollten. Für Ungeimpfte werde das Leben dagegen schon bald schwer werden*. Diese Menschen würden laut Lahl „in den kommenden Wochen viele Testungen benötigen, um am öffentlichen Leben teilnehmen zu können.“ *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare