Die Regierung in Stuttgart

Politik in Baden-Württemberg: Landesregierung mit Ministerien

Ministerpräsident Winfried Kretschmann
+
Winfried Kretschmann ist Ministerpräsident von Baden-Württemberg

Die Politik in Baden-Württemberg hat eine Sonderstellung im Bund. In keinem anderen Bundesland ist eine schwarz-grüne Koalition so erfolgreich wie hier.

Stuttgart – In der Hauptstadt von Baden-Württemberg werden die Geschicke des Landes gelenkt. Rund 11,1 Millionen Menschen leben in dem Bundesland – mehr als in ganz Österreich. Damit steht Baden-Württemberg sowohl bezüglich der Bevölkerungsdichte als auch in Bezug auf seine Fläche an dritter Stelle der deutschen Bundesländer. Ministerpräsident ist seit 2011 Winfried Kretschmann. Der Politiker der Partei Bündnis 90/Die Grünen ist der neunte Regierungschef von Baden-Württemberg und wurde am 12. Mai 2016 in seinem Amt bestätigt.

Politik in Baden-Württemberg: „Historische“ Wahlen 2011

Als konservativ-bürgerlich geprägtes Bundesland wurde Baden-Württemberg von 1953 bis 2011 von Ministerpräsidenten der CDU regiert, die stets die stärkste Partei war und mit der FDP oder den Sozialdemokraten eine Koalition bildete.

Bei der Landtagswahl 2011 kam es zu einem Wechsel, der von vielen als „historisch“ bezeichnet wurde: Zwar konnte die CDU mit 39 Prozent die meisten Stimmen gewinnen, jedoch bildeten die Grünen (24,2 Prozent) mit der SPD (23,1 Prozent) die Regierungskoalition. Winfried Kretschmann, Jahrgang 1948, wurde als erster Grünen-Politiker Ministerpräsident eines deutschen Bundeslandes.

Politik in Baden-Württemberg: Grün-schwarze Landesregierung seit 2016

Bei den Wahlen für den Landtag 2016 zeichnete sich im Vergleich zu 2011 ein anderes Bild ab. Offensichtlich hatte Winfried Kretschmann die Wähler in Baden-Württemberg überzeugen können – die Grünen wurden mit 30,3 Prozent stärkste Kraft. Die Sozialdemokraten dagegen erzielten mit 12,7 Prozent eines ihrer schlechtesten Ergebnisse bei einer Landtagswahl, während die CDU 27,0 Prozent der Wählerstimmen für sich gewinnen konnte. Neu in den Landtag eingezogen war die AfD, die mit 15,1 Prozent sogar besser als die amtierende Regierungspartei SPD abgeschnitten hatte. Das machte die Findung einer neuen Regierungskoalition für Stuttgart nicht leicht. Eine Ampelkoalition aus FDP, SPD und den Grünen lehnte die FDP ab, während sich die SPD gegen eine „Deutschland-Koalition“ aus CDU, SPD und FDP sperrte. Als Folge wurde schließlich eine große Koalition aus der CDU und den Grünen unter Ministerpräsident Kretschmann gebildet.

Politik in Baden-Württemberg: Aktuelle Ministerien und Posten

Am 14. März 2021 wurde in Baden-Württemberg erneut gewählt. Das Ergebnis bestärkte die aktuelle Regierung in ihrer Arbeit: Die Grünen konnten 32,6 Prozent (58 Sitze) für sich gewinnen. Die CDU erreichte 24,1 Prozent (42 Sitze). Die AfD konnte mit 9,7 Prozent 17 Sitze besetzen, während die SPD mit 11,0 Prozent 19 Sitze erreichte. Die FDP/DVP erzielte 10,5 Prozent und bekam 18 Sitze im Landtag, der insgesamt 154 Abgeordnete umfasst.

Winfried Kretschmann bleibt der Regierungschef. Die wichtigsten Posten haben die Koalitionspartner Die Grünen und CDU wie folgt unter sich aufgeteilt:

  • Ministerpräsident: Winfried Kretschmann (Die Grünen)
  • Innenminister: Thomas Strobl (CDU)
  • Ministerin für Finanzen: Edith Sitzmann (Die Grünen)
  • Ministerin für Kultus, Jugend und Sport: Dr. Susanne Eisenmann (CDU)
  • Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst: Theresia Bauer (Die Grünen)
  • Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft: Franz Untersteller (Die Grünen)
  • Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau: Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU)
  • Minister für Soziales und Integration: Manfred Lucha (Die Grünen)
  • Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Peter Hauk (CDU)
  • Minister der Justiz und für Europa: Guido Wolf (CDU)
  • Verkehrsminister: Winfried Hermann (Die Grünen)
  • Staatssekretärinnen und Staatssekretäre: Gisela Erler, Wilfried Klenk, Dr. Gisela Splett, Volker Schebesta, Petra Olschowski, Katrin Schütz, Bärbl Mielich, Friedlinde Gurr-Hirsch
  • Politische Koordination: Staatsministerin Theresa Schopper
  • Staatssekretär und Chef der Staatskanzlei: Dr. Florian Stegmann
  • Bevollmächtigter beim Bund: Staatssekretär Dr. Andre Baumann

Die Wahlbeteiligung lag in 2021 bei etwa 63,8 Prozent. Die nächsten Landtagswahlen in Baden-Württemberg werden im Frühjahr 2026 stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare