Politik & Verwaltung im Bundesland

Landkreise in Baden-Württemberg

Bodenseeregion
+
Der Bodenseekreis ist einer der Landkreise in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg im Südwesten ist in 35 Land- und neun Stadtkreise gegliedert. Alle Infos zu Aufgaben, Einwohnern und Politik der Landkreise.

Stuttgart – Baden-Württemberg hat 35 Landkreise. Hinzu kommen neun Stadtkreise, die jeweils auf eine Stadt beschränkt sind. Entstanden ist die heutige politische Struktur bei der Kreisreform im Jahr 1973. Dabei wurden die bis dahin existierenden 63 Landkreise und neun Stadtkreise neu gegliedert.

Landkreise Baden-Württemberg – Aufgaben

Die Landkreise in Baden-Württemberg ergänzen die Arbeit der einzelnen Städte und Kommunen. Der Landkreis übernimmt zum Beispiel Aufgaben, für die eine einzelne Gemeinde zu klein ist. Klassische Beispiele sind die Organisation der Müllabfuhr oder der Unterhalt von Berufsschulen und Krankenhäusern. Das Landratsamt ist dafür zuständig, Gefahren für die öffentliche Sicherheit abzuwenden. Außerdem übt es die Rechtsaufsicht über die Gemeinden im Kreisgebiet aus. Haupteinnahmequelle der Landkreise in Baden-Württemberg ist die Kreisumlage, die von den Gemeinden zu zahlen ist. Weitere Einnahmen der Kreise sind Finanzzuweisungen des Landes, kreiseigene Steuern, Gebühren, Entgelte und Zuweisungen für laufende Zwecke.

Landkreise Baden-Württemberg – Politik und Verwaltung

An der Spitze des Kreistags steht der Landrat. Er hat zwar kein Stimmrecht, ist aber Vorsitzender des Kreistags und seiner Ausschüsse. Der Landrat wird in Baden-Württemberg vom Kreistag für jeweils acht Jahre gewählt.

Der Kreistag wird von den Bürger/innen im Rahmen der Kommunalwahl alle fünf Jahre gewählt. Je nach Landkreisgröße hat er zwischen 36 und 88 Abgeordnete, abhängig von der Einwohnerzahl. Der Kreistag legt die Grundsätze der Verwaltung fest, entscheidet über alle Angelegenheiten, die nicht in die Kompetenz des Landrates fallen, und kontrolliert die Kreisverwaltung.

Der Landkreistag ist ein Zusammenschluss der 35 Landkreise. Er ist keine Behörde. Jedoch wird er zu Gesetzen oder Verordnungen, die die Landkreise betreffen, angehört. Dieses Recht ist in der Landesverfassung festgelegt.

Landkreise in Baden-Württemberg – Einwohner

Insgesamt weist die Statistik 11,1 Millionen Einwohner für Baden-Württemberg aus. Davon leben die meisten in der Landeshauptstadt: 636.000 Bewohner zählt der Stadtkreis Stuttgart, der damit der bevölkerungsreichste Landes- oder Stadtkreis im Ländle ist. Die wenigsten Einwohner weist laut Tabelle der Stadtkreis Baden-Baden mit rund 55.000 Einwohnern auf, bei den Landkreisen ist der Hohenlohekreis mit 112.451 Einwohnern der bevölkerungsärmste.

Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg nach Einwohnerzahlen

Die folgenden Angaben beziehen sich auf das Jahr 2019 und berücksichtigt sämtliche Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg:

  • 1.      Stuttgart, Stadtkreis, 635.872 Einwohner
  • 2.      Rhein-Neckar-Kreis, Landkreis, 548.139
  • 3.      Ludwigsburg, Landkreis, 545.151
  • 4.      Esslingen, Landkreis, 534.501
  • 5.      Karlsruhe, Landkreis, 444.997
  • 6.      Ortenaukreis, Landkreis, 430.244
  • 7.      Rems-Murr-Kreis, Landkreis, 426.636
  • 8.      Böblingen, Landkreis, 392.830
  • 9.      Heilbronn, Landkreis, 344.143
  • 10.  Ostalbkreis, Landkreis, 314.108
  • 11.  Karlsruhe, Stadtkreis, 312.305
  • 12.  Mannheim, Stadtkreis, 309.090
  • 13.  Reutlingen. Landkreis, 286.580
  • 14.  Konstanz, Landkreis, 286.016
  • 15.  Ravensburg, Landkreis, 285.285
  • 16.  Breisgau-Hochschwarzwald, Landkreis, 263.346
  • 17.  Göppingen, Landkreis, 257.716
  • 18.  Rastatt, Landkreis, 231.680
  • 19.  Freiburg im Breisgau, Stadtkreis, 230.219
  • 20.  Lörrach, Landkreis, 228.823
  • 21.  Tübingen, Landkreis, 227.484
  • 22.  Bodenseekreis, Landkreis, 217.570
  • 23.  Schwarzwald-Baar-Kreis, Landkreis, 212.616
  • 24.  Biberach, Landkreis, 200.574
  • 25.  Enzkreis, Landkreis, 199.245
  • 26.  Alb-Donau-Kreis, Landkreis, 196.786
  • 27.  Schwäbisch Hall, Landkreis, 196.521
  • 28.  Zollernalbkreis, Landkreis, 189.235
  • 29.  Waldshut, Landkreis, 170.954
  • 30.  Emmendingen, Landkreis, 165.788
  • 31.  Heidelberg, Stadtkreis, 159.975
  • 32.  Calw, Landkreis, 158.732
  • 33.  Neckar-Odenwald-Kreis, Landkreis, 143.614
  • 34.  Tuttlingen, Landkreis, 140.575
  • 35.  Rottweil, Landkreis, 139.732
  • 36.  Heidenheim, Landkreis, 132.791
  • 37.  Main-Tauber-Kreis, Landkreis, 132.567
  • 38.  Sigmaringen, Landkreis, 130.960
  • 39.  Ulm, Stadtkreis, 126.428
  • 40.  Heilbronn, Stadtkreis, 126.164
  • 41.  Pforzheim, Stadtkreis, 125.873
  • 42.  Freudenstadt, Landkreis, 118.053
  • 43.  Hohenlohe, Landkreis, 112.451
  • 44.  Baden-Baden, Stadtkreis, 55.040

(Quelle: Statista)

Landkreise Baden-Württemberg – die wichtigsten Städte

Neben der Landeshauptstadt Stuttgart sind die Städte der Stadtkreise in Baden-Württemberg von zentraler Bedeutung. Karlsruhe, Mannheim, Freiburg im Breisgau, Heidelberg, Ulm, Heilbronn und Pforzheim bilden jeweils einen eigenen Stadtkreis. Daneben gibt es in Baden-Württemberg zahlreiche Städte, die den Titel „Große Kreisstadt“ tragen. Sie haben mehr als 20.000 Einwohner. Der Bürgermeister trägt die Amtsbezeichnung „Oberbürgermeister“. Die Große Kreisstadt ist untere Verwaltungsbehörde und nimmt somit Verwaltungsaufgaben des Landkreises wahr. Insgesamt hat Baden-Württemberg 94 Große Kreisstädte.

Die Landkreise in Baden-Württemberg sind die untere staatliche Verwaltungsbehörde. Die Landkreise nehmen freiwillige Aufgaben der Selbstverwaltung, Pflicht- und Weisungsaufgaben wahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare