Investitionen

Baden-Württemberg: Behörden brauchen Hilfe bei Datensicherheit

Datenschutz-Landesbeauftragter Stefan Brink
+
Stefan Brink, Landesbeauftragter für den Datenschutz, begrüßt die Investitionen in den Datenschutz. Doch es benötige professionelle Hilfe.

Rathäuser und kommunale Unternehmen sollten sich aus Sicht des Landesdatenschutzbeauftragten Stefan Brink beim Datenschutz dringend Hilfe von Profis holen.

Stuttgart (dpa/lsw) -  Das Thema Datensicherheit dürfe nicht vernachlässigt werden, sagte er der «Stuttgarter Zeitung» (Dienstag). Insgesamt begrüße er zwar, dass die Landesregierung in IT-Sicherheit und Digitalisierung investiere. Es müsse aber auch Geld in Personal und dessen Schulung fließen, um die Sicherheit der eigenen Systeme auszubauen. Oftmals machten Hacker sich an einen Beschäftigten heran und entlockten ihm wichtige Behördendaten. «Über dieses Problem muss man die eigenen Mitarbeitenden aufklären.»

Kommentare