1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Anklage gegen acht junge Menschen wegen Geldfälschung erhoben

Erstellt:

Kommentare

Justitia
Die Staatsanwaltschaft Hechingen hat Anklage gegen acht Männer wegen des Verdachts auf Geldfälschung erhoben (Symbolbild). © Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Wegen des Verdachts der gewerbsmäßigen Geldfälschung hat die Staatsanwaltschaft Hechingen Anklage gegen acht Männer im Alter zwischen 17 Jahren und 21 Jahren erhoben.

Hechingen (dpa/lsw) - Wie die Anklagebehörde am Dienstag mitteilte, stammen die mutmaßlichen Täter aus den Landkreisen Zollernalbkreis und Sigmaringen.

Zwei von ihnen wird zur Last gelegt, Anfang des Jahres 2021 bei zwei Beschaffungsfahrten 50-Euro-Falschnoten im Nennwert von 44 000 Euro erworben zu haben. Sechs werden beschuldigt, das Falschgeld bei den beiden bezogen beziehungsweise beim Ausgeben mitgewirkt zu haben.

Alle Angeschuldigten brachten die Falschnoten bei verschiedenen Einkäufen im Januar und Februar 2021 vor allem in den Landkreisen Ravensburg, Tübingen, Zollernalbkreis und Sigmaringen in Umlauf. Ein Teil der Männer hat die Taten laut Behörde eingeräumt. Einer der Männer soll zudem mit Drogen gehandelt haben. Die Anklage wurde vor dem Amtsgericht - Jugendschöffengericht - Hechingen erhoben.

Auch interessant

Kommentare