Friedrichshafen

Angeblicher Amoklauf versetzt Polizei in Alarm

Die Polizei untersucht ein zuvor gestohlenes Fahrzeug.
+
Eine Gefahrenmeldeanlage in einer Berufsschule in Friedrichshafen versetzte die Polizei in Alarmbereitschaft (Symbolbild).

Die Polizei in Friedrichshafen rückte am Donnerstag zu einem angeblichen Amoklauf in einer Berufsschule aus. Es handelte sich wohl um einen Fehlalarm.

Friedrichshafen (dpa/lsw) - Ein angeblicher Amoklauf in einer Berufsschule in Friedrichshafen (Bodenseekreis) hat am Donnerstag die Polizei beschäftigt. Allerdings konnten Einsatzkräfte nach einer Durchsuchung des weitläufigen Schulareals eine tatsächliche Gefahrenlage ausschließen, wie die Polizei mitteilte.

Zuvor hatte die Gefahrenmeldeanlage an der Schule in zwei Durchsagen vor einer solchen Gefahr gewarnt, wie es hieß. Weshalb die Anlage aktiviert wurde, blieb nach Angaben einer Polizeisprecherin zunächst offen. Der Einsatz sei am Nachmittag beendet worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare