Corona-Tests, Maskenpflicht und Co.

Abiturprüfungen in Baden-Württemberg: Schüler müssen Corona-Regeln beachten

Am kommenden Dienstag, den 4. Mai 2021, starten in Baden-Württemberg die Abiturprüfungen unter strengen Corona-Regeln (Symbolbild).
+
Am kommenden Dienstag, den 4. Mai 2021, starten in Baden-Württemberg die Abiturprüfungen unter strengen Corona-Regeln (Symbolbild).

Wenn am kommenden Dienstag, den 4. Mai 2021, die Abiturprüfungen in Baden-Württemberg beginnen, müssen die Schüler einige Corona-Regeln beachten.

Schon zum zweiten Mal starten in Baden-Württemberg die Abiturprüfungen in Corona-Zeiten. Das heißt: Wer 2021 seine Prüfung ablegt, muss einige wichtige Corona-Regeln beachten. Eine allgemeine Testpflicht für Prüflinge wird es aber nicht geben. Das geht aus einer schriftlichen Mitteilung des Kultusministeriums von Baden-Württemberg hervor, die der echo24.de-Redaktion* vorliegt. Aber: Die Schulen müssen Getestete und nicht getestete Prüflinge räumlich voneinander trennen.

Zudem muss in allen Prüfungsräumen ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden, auch während der Prüfung, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. Zum Essen und Trinken darf der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden. Welche Corona-Regeln für die Abiturprüfung in Baden-Württemberg* 2021 noch gelten, kann auf echo24.de* nachgelesen werden. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare