Schaden dürfte immens sein

Aalen: Brand in Kindergarten womöglich Brandstiftung

Ein Polizeiwagen.
+
Die Polizei schließt Brandstiftung als Ursache für das Feuer in einem Aalener Kindergarten nicht aus (Symbolbild).

Am frühen Mittwochmorgen brach in einem Kindergarten in Aalen ein Feuer aus. Die Polizei schließt eine Brandstiftung nicht aus.

Aalen (dpa/lsw) - Der Brand eines Kindergartens in Aalen (Ostalbkreis) hat am frühen Mittwochmorgen die Feuerwehr in Atem gehalten. Nach Angaben der Polizei konnten 50 Einsatzkräfte das brennende Gebäude löschen. Nach ersten Ermittlungen sei das Feuer im Bereich mehrerer Mülltonnen ausgebrochen. Die Flammen haben sich demnach über die Außenfassade ausgebreitet und das Dach erreicht.

«Brandstiftung kann nach bisherigem Ermittlungsstand nicht ausgeschlossen werden», heißt es von der Polizei. Die Schadenshöhe konnte zunächst nicht beziffert werden, dürfte aber durch Löschwasser im Gebäude immens sein, wie es von der Polizei heißt. Ein weiteres Haus des Kindergartens sei nicht betroffen gewesen. Dennoch blieb die Einrichtung vorerst geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare