Verletzter außer Lebensgefahr

21-Jähriger mit Messer verletzt - Mutmaßlicher Täter in U-Haft

Ein Polizeiwagen fährt mit Blaulicht durch die Nacht. (Symbolbild)
+
Die Polizei nahm in Mannheim einen 22-Jährigen fest, der einen anderen Mann mit einem Messer angegriffen haben soll (Symbolbild)

In Mannheim griff ein 22-Jähriger einen anderen Mann mit einem Messer an. Am Mittwoch nahm die Polizei den Tatverdächtigen fest.

Mannheim (dpa/lsw) - Ein 22-Jähriger hat in Mannheim einen anderen jungen Mann aus bislang unbekanntem Grund mit einem Messer attackiert. Der am Dienstag mit drei Stichwunden verletzte 21-Jährige konnte durch eine Notoperation gerettet werden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten, wurde der mutmaßliche Täter am Mittwoch in seiner Wohnung festgenommen. Der des versuchten Mordes verdächtigte 22-Jährige sitzt in Untersuchungshaft.

Die beiden Männer kannten sich laut Polizei; in welchem Verhältnis sie zueinander stehen, ist aber völlig unklar. Der 22-Jährige, der seinem Opfer vor einem Hotel zweimal mit Tötungsabsicht in die Brust und einmal ins Bein gestochen haben soll, war in der Vergangenheit bereits polizeilich mit Gewaltdelikten aufgefallen.

Mehr zum Thema

Kommentare