Ins Schleudern geraten

19-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

 Ein Motorrad liegt nach einem Unfall auf der Straße
+
Zu schnell unterwegs: Ein junger Motorradfahrer im Kreis Heidenheim erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen (Symbolbild).

Im Landkreis Heidenheim ist ein 19-jähriger Motorradfahrer noch am Unfallort verstorben, nachdem er von der Spur abkam und gegen eine Leitplanke knallte.

Steinheim am Albuch (dpa/lsw) - Ein 19-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Unfall im Landkreis Heidenheim ums Leben gekommen. Der junge Mann sei in einer Linkskurve zu schnell unterwegs gewesen und deshalb ins Schleudern geraten, berichtete die Polizei am Montag.

Er kam nach rechts ab und prallte gegen die Leitplanken. Dabei verletzte er sich so schwer, dass er noch am Unfallort verstarb. Die Straße wurde nach dem Unfall am Sonntag für zwei Stunden gesperrt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare