Glück im Unglück

18-Jähriger klettert auf Schuldach und stürzt in 20 Meter tiefen Schacht

Ein Polizeifahrzeug fährt auf einer Straße.
+
In der Nacht auf Samstag kletterte ein 18-Jähriger auf ein Schuldach und fiel 20 Meter tief (Symbolbild).

Eine waghalsige Aktion ging für einen 18-Jährigen in Waldshut glimpflich aus. Er kletterte auf ein Schuldach und stürzte 20 Meter in die Tiefe.

Waldshut-Tiengen (dpa/lsw) - In einen rund 20 Meter tiefen Schacht einer Schule ist ein junger Mann in Waldshut-Tiengen gestürzt. Dabei hatte der 18-Jährige wohl Glück im Unglück: Er kam mit einer Beinverletzung davon, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der 18-Jährige kletterte den Angaben zufolge in der Nacht auf Samstag mit zwei Begleitern auf das Dach der Schule. Aus «Unachtsamkeit» sei er dann in die Tiefe gestürzt, berichtete die Polizei. Rettungskräfte holten ihn mit einer Winde aus dem Schacht und brachten ihn in ein Krankenhaus. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare