Rems-Murr-Kreis

16-Jähriger nach Messerangriff in U-Haft

Ein Polizeiwagen fährt mit Blaulicht durch die Nacht. (Symbolbild)
+
Im Rems-Murr-Kreis soll ein 16-Jähriger einen Mann mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben (Symbolbild)

Ein 16-Jähriger soll im Rems-Murr-Kreis einen Mann mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben. Der Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft.

Murrhardt (dpa/lsw) - Ein 16-Jähriger soll einen Mann in Murrhardt (Rems-Murr-Kreis) mit einem Messer lebensgefährlich verletzt haben. Das 24-jährige Opfer musste notoperiert werden - schwebe jedoch nicht mehr in Lebensgefahr, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Nach Angaben der Polizei soll das Opfer mit der Schwester des 16-Jährigen befreundet sein.

Nach einem Besuch des 24-Jährigen bei der Familie des mutmaßlichen Täters am Mittwoch soll dieser dem späteren Opfer auf die Straße gefolgt sein. Nach einem Streit soll der 16-Jährige mehrmals zugestochen haben. Das Motiv war zunächst unklar. Der Jugendliche sitzt in Untersuchungshaft.

Mehr zum Thema

Kommentare