1. bw24
  2. Baden-Württemberg

13 Verletzte durch Chemiedämpfe im Hotel

Erstellt:

Kommentare

Nach einem Unfall in einer Schadstoff-Firma in Füssingen (Kreis Limburg-Weilburg) gibt die Polizei neue Details bekannt. (Symbolbild)
Mehrere Menschen sind am Montag in einem Allgäuer Hotel durch Chemiedämpfe verletzt worden (Symbolbild). © Michael Bihlmayer/Imago

13 Menschen sind am Montag in einem Hotel in Wangen im Allgäu durch ausgetretene Chemiedämpfe verletzt worden.

Wangen (dpa) - 13 Menschen sind am Montag in einem Hotel in Wangen im Allgäu durch ausgetretene Chemiedämpfe verletzt worden. Nach Auskunft der Polizei hat ein technischer Defekt an einer Industriespülmaschine in der Küche der Unterkunft dazu geführt, dass das in einem Reinigungsmittel enthaltene Natriumhydroxid in zu hoher Konzentration zusammen mit den Dämpfen der Spülmaschine in die Luft geraten war. Durch den Kontakt mit den gesundheitsschädlichen Dämpfen erlitten die 13 Personen, bei denen es sich um Angestellte und Gäste des Hotels handelte, Symptome wie Reizhusten und Rötungen im Halsbereich. Die Verletzten wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Während des Einsatzes wurde das Gebäude zur Sicherheit geräumt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Auch interessant

Kommentare