1. bw24
  2. Auto
  3. Tesla

Veränderte Kundenwünsche: Tesla-Showroom im Dorotheen Quartier in Stuttgart „dauerhaft“ geschlossen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Julian Baumann

Kommentare

Der ehemalige Tesla-Showroom im Stuttgarter Dorotheen Quartier ist mit einem Bauzaun umstellt.
Der Tesla-Showroom im Stuttgarter Dorotheen Quartier ist „dauerhaft“ geschlossen. © Julian Baumann/BW24

Der Tesla-Showroom im Stuttgarter Dorotheen Quartier ist dauerhaft geschlossen. Das hat marketingtechnische Gründe, wie der US-Autobauer auf BW24-Anfrage mitteilte.

Stuttgart - Seit der Eröffnung der „Giga Berlin“ in Grünheide Ende März produziert US-Autobauer Tesla auch in Deutschland. In der Gigafactory laufen die E-Autos Model Y für den europäischen Markt vom Band. Schon zuvor hatte das Unternehmen von Tech-Multimilliardär Elon Musk in ganz Deutschland sogenannte Showrooms eingerichtet, bei denen ausgewählte Modelle anschaubar und direkt bestellbar sind. Diese Räume befinden sich vorzüglich in den Innenstädten der großen Metropolen.

Ein solcher Showroom von Tesla befand sich bis zuletzt auch in einem der modernsten und wohl auch teuersten Viertel der Landeshauptstadt Stuttgart. Im Dorotheen Quartier im Zentrum der Stadt haben beispielsweise auch Luxusmarken wie Louis Vuitton, MaxMara oder auch Rolex Verkaufsräume. Der Tesla-Showroom ist inzwischen allerdings geschlossen, das Firmenlogo entfernt, und das Gebäude mit einem Bauzaun umstellt. Auf Anfrage von BW24 erklärt der US-Autobauer, dass dieser Umstand marketingtechnischen Gründen und einer Änderung der Kundenanforderung geschuldet sei.

Tesla zeigt E-Autos nicht mehr in Stuttgarter Innenstadt - Fokus wird auf regionale Tesla Center gelegt

Das Kundenverhalten in nahezu allen Bereichen hat sich in den vergangenen Jahren deutlich gewandelt. Verkaufsräume wie die der oben genannten Luxusmarken dienen zwar auch zum direkten Einkauf, viele Kunden entscheiden sich aber für eine bequeme Bestellung im Internet. Dieser Wandel ist auch bereits in der Autoindustrie angekommen. Das Unternehmen Tesla ist im Vergleich zu deutschen Traditionskonzernen wie Mercedes-Benz oder auch anderen US-Firmen wie General Motors noch vergleichsweise jung. Die Ausstellungsräume in Stadtzentren, wie dem in Stuttgart, sollten primär der Bekanntmachung der Marke und der Produkte dienen, teilt Tesla auf Anfrage von BW24 mit.

Inzwischen ist der US-Autobauer Tesla aber weltweit bekannt und gilt im Bereich der E-Autos als Marktführer und Platzhirsch, mit dem sich sogar Konzerne wie VW messen lassen müssen. Deshalb erfüllen Showrooms, bei denen die E-Autos nur angeschaut und nicht probegefahren werden können, nicht mehr die Kundenanforderungen, heißt es aus dem Unternehmen. Stattdessen fokussiert sich Tesla auf regionale Center, die den Kunden als zentralisierte Anlaufstelle für den Vertrieb, den Fahrzeugservice und in der Regel auch die Auslieferung dienen sollen.

Tesla: Weilimdorf als zentrale Niederlassung für die Region Stuttgart

Mit der Schließung des Showrooms im Stuttgarter Dorotheen Quartier, der auch laut dem Google-Eintrag „dauerhaft“ ist, müssen Tesla-Kunden sich trotzdem keinen Service-Punkt außerhalb der Landeshauptstadt suchen. Tesla bietet in der Region Stuttgart weiterhin Probefahrten an, aktuell vom Auslieferungszentrum in Renningen (Kreis Böblingen) aus. Die Kaufberatung wird inzwischen virtuell über Live-Chats, Telefonate oder auch E-Mails abgewickelt, sodass physische Ausstellungsräume nicht mehr benötigt werden.

Zudem dient der Standort in Stuttgart-Weilimdorf nach der Schließung des Showrooms in der Innenstadt als offizielle Tesla-Niederlassung für die Region. Dort werden laut der Internetseite sowohl Kauf- und Serviceleistungen, als auch Pannenhilfen angeboten. Tesla plant weiter in Deutschland zu expandieren und den Kunden eine umfassende end-to-end-Kundenbetreuung anzubieten, teilt das Unternehmen auf BW24-Anfrage mit. Unter end-to-end-Prozessen versteht man Prozesse im Unternehmen, die bei den Kunden beginnen (Anfrage) und ebendort auch wieder enden (Aus- bzw. Anlieferung). Auch Mercedes-Benz organisiert den Autoverkauf neu und entmachtet damit die Handelspartner.

Auch interessant

Kommentare