600 km am Tag

Tesla Model S als Dauerläufer: 1,5 Millionen Kilometer, aber ...

Ein Tesla Model S, fahrend. (Symbolbild)
+
Langläufer: Ein Tesla Model S schaffte schon 1,5 Millionen Kilometer. (Symbolbild)
  • Marcus Efler
    VonMarcus Efler
    schließen

Ein deutsches Tesla Model S hat bereits eine siebenstellige Kilometerzahl auf dem Tacho. Darum ist das für Elon Musk nicht unbedingt ein Grund zur Freude.

Karlsruhe – Autos mit extrem hoher Laufleistung trugen bislang vor allem Dieselmotoren. Doch nun greift eine andere Antriebsart in den Wettkampf der Kilometer-Könige ein: der Elektroantrieb. Zu einer gewissen Prominenz unter Tesla-Anhängern hat es etwa der Karlsruher Dauerfahrer Hansjörg von Gemmingen-Hornberg gebracht. Mittlerweile hat sein Tesla Model S einen Zählerstand von sage und schreibe 1,5 Millionen Kilometer, wie 24auto.de* berichtet.

Kosten fallen dafür kaum an, da dieses Model S noch zu jenen Fahrzeugen gehört, die an Superchargern auf Lebenszeit gratis laden dürfen. Vielleicht erklärt sich daraus Elon Musks gebremste Begeisterung für dessen Haltbarkeit: Zur runden Million hatte der Tesla-CEO mit fast einjähriger Verspätung und eher knapp gratuliert. Auch sind Tesla schon einige Kosten entstanden: Wie das Online-Portal „Teslamag“ berichtet, wurde auf Garantie schon dreimal den Akku und angeblich achtmal der Motor getauscht. Von den legendären Laufzeiten von Dieselmotoren ist der Elektroantrieb wohl noch ein wenig entfernt. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Kommentare