Ab 2024

Porsche macht nächstes Modell zum reinen E-Auto - die Verbrenner-Variante fällt weg

Der Porsche 718 Cayman fährt auf einer Straße
+
Der Porsche Cayman wird ab 2024 elektrisch.
  • Nadja Pohr
    VonNadja Pohr
    schließen

Die Porsche AG setzt immer stärker auf E-Autos. Mit dem Porsche Cayman verpasst der Stuttgarter Sportwagenhersteller seinem nächsten Modell einen Elektromotor.

Stuttgart - Erst vor wenigen Tagen gab die Porsche AG ihre Absatzzahlen für das Jahr 2021 bekannt und bewies, dass der Sportwagenhersteller alles andere als in einer Krise steckt: Porsche verkaufte so viele Autos wie nie zuvor. Dies soll aus Sicht des Herstellers aus Stuttgart gerne so weiter gehen, weshalb man bereits fleißig an zukünftigen Modellen und Strategien arbeitet.

Der Porsche-CEO Oliver Blume gab vor längerer Zeit bereits einen Einblick in die Zukunft des Unternehmens: Bis auf das Aushängeschild 911 werden zahlreiche Porsche-Modelle zu E-Autos. Dieses Schicksal ereilt nun auch den Zweisitzer Cayman, der nun eine leistungsstarke Batterie bekommen wird.

Porsches E-Auto-Strategie geht voran: Cayman wird elektrisch

Bis 2024 ist der Cayman noch als Verbrenner zu kaufen, danach wird er von der Elektrovariante abgelöst. Welche Power auch hinter einem Elektroauto stecken kann, hat bereits der Porsche Taycan bewiesen und einen Weltrekord aufgestellt. Der elektrische Cayman wird sich lediglich durch die Größe vom Taycan unterscheiden.

Einen ersten Ausblick, wohin es für den Cayman gehen soll, gibt die Konzeptstudie des Porsche Mission R. Diese ergab Leistungsdaten von 500 kW (entspricht 680 PS) im Renntrimm sowie eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h. Eindrucksvoll war in der Studie auch das Abschneiden im Qualifikationsmodus: Leistungsstarke Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse machten den Porsche Mission R zu einer Drehmoment-Bestie.

Porsche Cayman soll als E-Auto Reichweite von 400 Kilometern schaffen

Das kommende Modell wird in der Basisvariante rund 400 PS stark und allein über die Hinterachse angetrieben. Eine stärkere Version mit mehr als 500 PS wird zusätzlich eine elektrische Vorderachse erhalten. Der elektrifizierte Cayman soll eine Reichweite von 400 Kilometern schaffen. Weiterhin bestehen bleibt auch die Beschleunigung von 0 auf 100 in deutlich unter vier Sekunden.

Im Gegensatz zum Cayman wird die Elfer-Baureihe nach der kommenden Modellpflege 2023/2024 weiterhin als Verbrenner im Portfolio bleiben und lediglich durch eine Hybridversion ersetzt - sehr zur Freude vieler Fans des Modells. Mit einem anderen Thema wird sich Porsche künftig aber noch auseinandersetzen müssen: In der Kritik stand zuletzt, dass das Laden sowohl bei Porsche als auch bei Mercedes einem „finanziellen Glücksspiel gleicht“.

Kommentare