1. bw24
  2. Auto
  3. Porsche

Porsche baut Unikat des 911 aus dem Film „Cars“ und will mit Verkauf „anderen helfen“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Julian Baumann

Kommentare

Sally Carrera aus Cars und die 911 Konzeptzeichnung von Porsche
Porsche baut ein straßentaugliches Einzelstück in Anlehnung an „Sally Carrera“ aus dem Pixar-Film „Cars“. Der Erlös aus einer Auktion soll Hilfsorganisationen zugutekommen. © IMAGO / Allstar & Porsche AG (BW24-Collage)

Zum 20. Geburtstag von „Sally Carrera“ baut Porsche ein straßentaugliches Unikat des 911 aus dem Pixar-Film „Cars“. Das einzigartige Modell soll bei einer Wohltätigkeitsauktion versteigert werden.

Stuttgart - Im Jahr 2006 brachte Pixar den Animationsfilm „Cars“ in die Kinos. In der Handlung muss „Lightning McQueen“, ein sprechendes NASCAR-Auto, zu einem Entscheidungsrennen in Los Angeles antreten. Zudem verliebt sich das animierte rote Fahrzeug im Laufe der Geschichte in „Sally Carrera“, einen Porsche. Sally ist aber nicht nur irgendein Modell der weltbekannten Sportwagenschmiede aus Stuttgart, sondern ein legendärer 911 Carrera. Anlässlich des 15. Jubiläums des Films und dem 20. Geburtstag von „Sally Carrera“ arbeitet Porsche bereits seit Monaten an einem straßentauglichen Einzelmodell der Filmschönheit.

Das für Porsche doch eher ungewöhnliche Projekt erwuchs laut einer Pressemitteilung des Autobauers aus Stuttgart aus einer „Was wäre, wenn?“-Idee, die schnell reale Formen annahm. Ein kleines Team um die Pixar Animation Studios unter der Leitung von Bob Pauley, Cars Production Designer, Creative Director Jay Ward, Style Porsche in Weissach sowie der Porsche Exclusive Manufaktur in Stuttgart arbeitete in den letzten Monaten daran, diese Idee in die Realität umzusetzen. Das Einzelstück soll versteigert werden - mit dem Erlös will Porsche ein Förderprogramm und die UN-Flüchtlingshilfe unterstützen.

Porsche „Sally Carrera“ aus „Cars“ wird Realität: „Diesmal ist der Sportwagen für unsere Welt gedacht“

Die legendäre 911-Baureihe gilt allgemein als das klassischste und beliebteste Porsche-Modell überhaupt. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass Pixar sich bei der Konzeption der weiblichen Hauptrolle für „Cars“ an diesem Modell orientierte. „Sally“ ist in dem Film neben dem „Love Interest“ aber auch Anwältin und hilft anderen. Das wollen nun auch Porsche und Pixar mit der Transferierung des Film-Porsches in die Realität erreichen. „Das gesamte Projekt begann mit der Grundidee, dass die Figur Sally anderen hilft“, erklärt Jay Ward, Creative Director of Franchise bei Pixar Animation Studios. „Und es erscheint richtig, dass die Geschichte 20 Jahre weitergeht.“

Konzeptzeichnung des Film-Porsche „Sally Carrera“ aus dem Pixar-Film „Cars“.
Porsche-Dame „Sally Carrera“ spielt die weibliche Hauptrolle im Film „Cars“. © Porsche AG

Das von Porsche und Pixar gebaute Einzelstück orientiert sich an dem Film-Porsche, ist aber keine bloße Kopie davon. „Wir werden, zum ersten Mal überhaupt, einen brandneuen Porsche 911 mit Straßenzulassung bauen, der von unserem besonderen Filmcharakter inspiriert wurde: Sally Carrera“, so Jay Ward laut der Pressemitteilung. „Es war faszinierend, den Geist von Sally in einen neuen 911 zu übertragen – diesmal ist der Sportwagen für unsere Welt gedacht und soll gefahren und genossen werden“, sagt auch Kjell Gruner, President und CEO von Porsche Cars North America. „Er wird eine Windschutzscheibe haben, durch die Sie sehen können, und er sich mit dem 911, den wir kennen und lieben, Verkleidungen und Instrumentenfeld teilen.“

Porsche und Pixar: Erlös der Versteigerung kommt Hilfsorganisationen zugute

Der von „Sally Carrera“ inspirierte und straßentaugliche Porsche 911 wird im Stammwerk in Zuffenhauen gebaut und anschließend von RM Sotheby‘s versteigert. „Der Erlös aus der Versteigerung des Autos kommt zwei Organisationen zugute“, erklärt Jay Ward. Diese seien zum einen das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen, das vom Ukraine-Krieg betroffene Kinder und Familien unterstützt und ein Förderprogramm für Mädchen und junge Frauen, die die Fachrichtungen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik studieren. „Wie einst Sally wollen wir auch mit dem neuen Auto anderen helfen. Das macht es zu etwas ganz Besonderem“, sagt Kjell Gruner.

Das durch die Versteigerung des einzigartigen Porsche-Modells eingenommene Geld für das Flüchtlingshilfswerk wird zusätzlich zu den bereits bestehenden Spenden geleistet. Porsche hat bereits vergangene Woche eine Million Euro gespendet, um die Menschen in der Ukraine zu unterstützen. „Die Mehrheit der zur Flucht aus der Ukraine gezwungenen Menschen sind Frauen und Kinder, darunter auch unbegleitete und solche, die von ihren Eltern getrennt wurden“, sagt Anne-Marie Gray vom Flüchtlingshilfswerk UNHCR. „Aber dank der Unterstützung von Unternehmen wie Porsche und Pixar Animation Studios, die sich großzügig eingebracht haben, besteht Grund zur Hoffnung.“

Ort und Zeitpunkt der Versteigerung des einzigartigen Porsche-Modells sollen laut der Pressemitteilung des Autobauers im Laufe des Jahres bekannt gegeben werden. „Es war eine Ehre, eine moderne Sally Inspiration mit den kreativen Merkmalen hinter dem ursprünglichen Charakter zu entwerfen“, erklärt Boris Apenbrink, Leiter Porsche Exclusive Manufaktur Fahrzeuge bei Porsche. „Wer auch immer die Schlüssel zu diesem speziellen Auto bekommen mag, wird die anschließenden Roadtrips sicher sehr genießen.“

Auch interessant

Kommentare