1. bw24
  2. Auto
  3. Mercedes-Benz

Mercedes-Kunde ist entsetzt: Neue Batterie kostet mehr als sein ganzes Auto

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Valentin Betz

Kommentare

Ein E300 BlueTec Hybrid, stehend. (Symbolbild)
Ein Mercedes-Kunde ärgerte sich über die defekte Batterie seines gebrauchten Hybrids. Die Anschaffung einer neuen würde den Wert des Fahrzeugs sogar übersteigen (Symbolbild). © Daimler AG

Früher oder später muss auch ein Auto von Mercedes-Benz zur Reparatur. Ein Brite erlebte mit seinem Gebrauchtwagen dabei aber eine böse Überraschung.

Leicester/Stuttgart - Fans von Mercedes-Benz verbinden die Fahrzeuge seit jeher mit hoher Qualität und außergewöhnlicher Langlebigkeit. Wer sich gut um ein Auto des Herstellers aus Stuttgart kümmert, konnte sich bisher sicher sein, daran lange Freude zu haben.

Horrende Reparaturkosten: Mercedes-Kunde kauft Hybrid-Gebrauchtwagen und erlebt bittere Enttäuschung

Allerdings hat auch die Qualität von Mercedes-Benz Grenzen. Besonders bei Gebrauchtwagen kann der Konzern nicht wirklich Verantwortung für deren Zustand übernehmen. Zudem mehren sich die Zweifel an der Langlebigkeit, seitdem Mercedes-Benz auch Hybride und E-Autos baut. So musste auch ein Mercedes-Kunde in Großbritannien eine bittere Erfahrung mit seinem gebrauchten Hybrid der Luxusmarke machen.

Wie der Leicester Mercury berichtet, hatte ein Mann aus der Stadt mit dem bekannten Fußballverein einen gebrauchten Hybriden bei einem Mercedes-Benz-Autohaus gekauft. Zu dem Zeitpunkt war das Fahrzeug acht Jahre alt und kostete den Mercedes-Kunden noch rund 32.000 Euro. Bei manchen anderen Fahrzeugherstellern bekommt man dafür einen Neuwagen, für einen gebrauchten Mercedes-Benz ist der Preis indes wenig überraschend.

Der Rentner wollte mit dem Hybridfahrzeug von Mercedes-Benz seinen Beitrag für eine saubere Umwelt leisten und dachte wohl, noch lange an dem Auto Freude zu haben. Stattdessen versagte die Batterie des Wagens. Der Brite ließ das Fahrzeug von Mercedes-Benz prüfen, war es doch die bisherigen fast 80.000 Kilometer seines Daseins „prima gelaufen“. Das Ergebnis: Die Batterie des Hybrids war nach acht Jahren Lebenszeit am Ende.

Mercedes-Benz: Kunde ist „entsetzt“ - Reparatur seines Hybrids übersteigt den Wert des Fahrzeugs

Eine defekte Batterie ließe sich bei einem Hybrid von Mercedes-Benz theoretisch einfach austauschen. Doch als der Mann aus Leicester die Kosten für eine solche Reparatur erfuhr, war er „entsetzt“. Die neue Batterie sollte etwa 18.000 Euro kosten - den Stundenlohn von 240 Euro nicht mit eingerechnet.

Anmerkung der Redaktion

Dieser Artikel erschien ursprünglich am 8. Februar 2022. Da er für unsere Leser noch immer eine Relevanz hat, hat die Redaktion ihn aktualisiert.

Zu diesem Zeitpunkt war der Mercedes-Hybrid des Rentners aber laut seiner Recherche nur noch rund 15.000 Euro wert. „Ich war immer ein Mercedes-Kunde und liebte deren Autos. Wir kauften das Fahrzeug wegen seiner Verlässlichkeit“, erklärte der Mann dem Leicester Mercury. „Jetzt habe ich das Gefühl, nur zwei Möglichkeiten zu haben: das acht Jahre alte Auto verschrotten oder mehr Geld auszugeben, als es wert ist.“ Ein ähnliches Problem hatte auch ein Kunde aus Kanada gehabt. Der Daimler-Experte kaufte eine S-Klasse und hatte damit ernsthafte Probleme.

Defekte Batterie von Mercedes-Benz: Auch andere Kunden haben Probleme mit Hybrid

Nach der Schocknachricht recherchierte der entsetzte Rentner in Foren von Mercedes-Benz und fand viele Kunden, die dasselbe Problem hatten. „Ich fürchte, das wird nur noch schlimmer“, so der Mann. Die Meinungen der Leser des Leicester Mercury gehen indes auseinander. Einer zieht aufgrund der geringen Lebensdauer der Batterie die Umweltfreundlichkeit von Hybriden und E-Autos in Zweifel. „Batterien sind in etwa so grün wie Atommüll. Uns wurde eine Lüge verkauft“, sagt er.

Ein anderer wurde durch die Geschichte des Mannes aus Leicester in seiner Kaufentscheidung beeinflusst. „Ich hole mir bald ein neues Auto und es wird nicht elektrisch sein“, schreibt er. „Also ich für meinen Teil werde nie elektrisch, hybrid oder sonst wie. Mein unheimlich umweltverschmutzender Diesel wird mich überleben“, betont ein weiterer Leser. Es gibt aber auch Leser, die kein Verständnis für die Misere des Mercedes-Kunden haben. „Wenn er 32.000 Euro für einen Mercedes ausgeben kann, kann er sich auch einen Batterietausch leisten“, schreibt einer.

Auch interessant

Kommentare