1. bw24
  2. Auto
  3. Mercedes-Benz

Elektrifizierung einer „Ikone“: Mercedes-EQG soll bereits 2024 auf den Markt kommen

Erstellt:

Von: Julian Baumann

Kommentare

Das Konzeptauto „Concept EQG“, ein Prototyp der elektrischen G-Klasse, von Mercedes-Benz.
Mercedes-Benz elektrifiziert die „Ikone“ G-Klasse. Sie soll laut Konzernchef Ola Källenius bereits 2024 auf den Markt kommen. © Mercedes-Benz AG - Global Communications.

Nach dem EQS und dem EQE wird Mercedes-Benz auch die „Ikone“ G-Klasse elektrifizieren. Ein Prototyp wurde bereits vorgestellt, die finale Version soll 2024 auf den Markt kommen.

Stuttgart - Dass Mercedes-Benz auch die legendäre G-Klasse elektrifizieren wird, ist wenig verwunderlich. Schließlich will der Weltkonzern aus Stuttgart ab 2030 überall da ausschließlich E-Autos verkaufen, wo es die Marktbedingungen zulassen. Nach der elektrischen Luxuslimousine EQS, die endgültig das E-Auto-Zeitalter bei der Marke mit dem Stern eingeläutet hatte, und dem „kleinen Bruder“ EQE steht demnach die Elektrifizierung des beliebten Geländewagens vor der Realisierung. Bereits im Mai wurde bekannt, dass in der elektrischen G-Klasse von Mercedes-Benz revolutionäre Akkus verbaut werden sollen.

Einen ersten Ausblick auf eine vollelektrische G-Klasse gab Mercedes-Benz bereits im Jahr 2021 auf der Automesse IAA in München mit der Präsentation des Showcars „Concept EQG“. Diese Showcars haben eine lange Tradition bei den Schwaben, sowohl der EQS als auch der EQE wurden vor der offiziellen Präsentation als Konzeptfahrzeuge präsentiert. Schon damals wurde ein Verkaufsstart des finalen EQG für 2024 angepeilt. Diesen Marktstart bestätigte Mercedes-Chef Ola Källenius bei einem Pressegespräch am 22. September, wie autoblog.com berichtet. Demnach wird die elektrische G-Klasse Mitte oder Ende 2024 auf den Markt kommen.

Mercedes-Chef zeigt sich nach Testfahrt in Prototyp von elektrischer G-Klasse überzeugt

Mercedes-Benz konzentriert sich zentral auf zwei Strategiesäulen, die neben der Elektrifizierung das Hauptaugenmerk auf den Luxus lenken. Am 19. Mai präsentierte der Vorstand um Ola Källenius im Rahmen der Veranstaltung „The Economy of Desire“ die erweiterte Luxusstrategie des ältesten Autoherstellers der Welt. In Bezug auf Luxus und Elektrifizierung stand neben der S-Klasse beziehungsweise dem elektrischen Pendant EQS auch die beliebte G-Klasse im Fokus, die bei der Veranstaltung als „Ikone“ und als „eigene Marke“ bezeichnet wurde. Wie beliebt der große Geländewagen ist, zeigt auch ein Bestellstopp der G-Klasse bis ins Jahr 2024.

Demnach kann eines der beliebtesten Modelle von Mercedes-Benz erst 2024 wieder bestellt werden. Im selben Jahr soll allerdings auch bereits das elektrische Pendant EQG auf den Markt kommen, wie Ola Källenius laut autoblog.com bestätigte. Der Mercedes-Chef habe den Prototyp persönlich auf der Teststrecke in Graz, Österreich, probegefahren, was nach eigener Aussage wohl der meiste Spaß gewesen sei, den er das gesamte Jahr über hatte. In Graz wird traditionell die Mercedes-G-Klasse einem Geländetest unterzogen. Die Testfahrt des elektrischen Prototyps hat den Konzernchef offenbar überzeugt. „Von nun an fährt man elektrisch ins Gelände“, sagte er.

Mercedes-Benz G-Klasse: Zukunft des Erfolgsmodells war nicht immer gesichert

Eine elektrische Version der G-Klasse von Mercedes-Benz ist nach dem großen Erfolg des hochpreisigen Modells inzwischen keine Überraschung mehr. Das war jedoch nicht immer so. Im Jahr 2019 stand sogar die Zukunft des Geländewagens mit dem Stern auf der Kippe. „In der Vergangenheit gab es Diskussionen darüber, das Modell zu streichen“, sagte Ola Källenius im Jahr 2019, im ersten Jahr an der Spitze des Konzerns. „So wie ich das nun sehe, wird der letzte Mercedes, der jemals gebaut wird, eine G-Klasse sein.“ In Bezug auf die Ausrichtung auf Luxus und Elektrifizierung wird die elektrische G-Klasse künftig wohl eine wichtige Rolle spielen.

Ursprünglich wollte sich Källenius noch nicht auf einen genauen Zeitraum für den Marktstart der elektrischen G-Klasse, die der Submarke Mercedes-EQ entsprechend mit großer Wahrscheinlichkeit EQG getauft werden wird, festlegen. Der elektrische Geländewagen „kommt bald in ein Kino in eurer Nähe“, sagte er laut autoblog.com. Ob das nur eine Redewendung war, oder ob die elektrische G-Klasse tatsächlich ihren ersten Auftritt in einem Film haben wird, bleibt abzuwarten. Laut einer Auswertung ist auf der großen Leinwand aber ein anderes Mercedes-Topmodell besonders beliebt.

Auch interessant

Kommentare