1. bw24
  2. Auto
  3. Mercedes-Benz

Mercedes-Hypercar AMG ONE bricht Rekord der Nürburgring-Nordschleife - 21 Kilometer in 6,5 Minuten

Erstellt:

Von: Julian Baumann

Kommentare

Mit dem Mercedes-AMG ONE hat die Tuningtochter von Mercedes-Benz auf der legendären Nordschleife des Nürburgrings einen neuen Rekord aufgestellt und den bisherigen um 8 Sekunden unterboten.

Stuttgart/Nürburg - Autokonzern Mercedes-Benz hat in seiner langen Firmengeschichte schon so einige Automodelle mit Legendenstatus entwickelt. Das Hypercar AMG ONE von Tuning-Tochter Mercedes-AMG ist aber eines der engagiertesten - wenn nicht das engagierteste - Projekt der Marke mit Stern überhaupt. „Ich muss mir die Sitzungsprotokolle noch einmal ansehen, aber ich bin sicher, dass wir betrunken waren, als wir Ja sagten“, sagte sogar Konzernchef Ola Källenius, als er im Mai auf den sich damals noch in der Entwicklung befindenden Prototypen „Project One“ angesprochen wurde. Im Jahr 2017 wurde das engagierte Projekt erstmals vorgestellt, am 1. Juni 2022 feierte der Super-Sportwagen Mercedes-AMG ONE mit Formel-1-Motor Weltpremiere.

Der Super-Sportwagen von Mercedes-Benz hat sogar die technischen Möglichkeiten der Tuning-Tochter mit Sitz in Affalterbach bis aufs Äußerste ausgereizt und wurde auch nur in einer streng limitierten Auflage gebaut. Der Produktionsstart des Mercedes-AMG One erfolgte im August 2022, das Hypercar wird in Affalterbach und in Coventry (Großbritannien) in aufwändiger Handarbeit gefertigt. Als erster Autohersteller überhaupt hat sich Mercedes-AMG laut einer Pressemitteilung des Mutterkonzerns Mercedes-Benz auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife gewagt, um den Geschwindigkeitsrekord zu brechen.

Mercedes-AMG ONE unterbietet Nordschleifen-Rekord um 8 Sekunden

Am 28. Oktober wagte Rennfahrer und Mercedes-AMG-Markenbotschafter Maro Engel mit dem Mercedes-AMG ONE einen Rekordversuch auf der Nordschleife des Nürburgrings. Bei dem Super-Sportwagen mit Formel-1-Motor handelt es sich zwar um ein straßentaugliches Serienfahrzeug, mit einer Leistung von über 1.000 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 352 Kilometern pro Stunde ist der AMG ONE aber für die Rennstrecke prädestiniert. Beim Rekordversuch waren die Bedingungen auf der legendären Strecke in Rheinland-Pfalz aber nicht gerade optimal. „In manchen entscheidenden Streckenbereichen war es noch nicht komplett abgetrocknet und daher knifflig“, erklärte Maro Engel. „Das war schon eine besondere Herausforderung.“

Rennfahrer und Mercedes-AMG-Markenbotschafter Maro Engel präsentiert die offizielle Rekord-Rundenzeit.
Mit einer Rundenzeit von 6:35,183 war Maro Engel im Mercedes-AMG ONE 8 Sekunden schneller als der bisherige Rekordhalter. © Mercedes-Benz AG – Communication

Laut der Mitteilung hatte der Rennfahrer mit dem Mercedes-AMG ONE an diesem Tag bereits eine neue Bestzeit gesetzt, das reichte ihm aber nicht. Deshalb begab sich Maro Engel mit dem Super-Sportwagen um 17:14:31 Uhr erneut auf die Rennstrecke und nutzte damit die letzte Gelegenheit an diesem Tag, um eine neue Bestzeit auf der Strecke aufzustellen. Der Mercedes-AMG ONE fuhr die Strecke von 20,832 Kilometern in 6:35,183 Minuten. Damit unterbot Engel den bisherigen Rekord um ganze 8 Sekunden, was das streng limitierte Mercedes-Modell mit Hybrid-Motor zur „Nummer 1 auf der Nürburgring-Nordschleife“ macht.

Mercedes-Benz: AMG-Technik und Formel-1-Power - „es ist schon etwas sehr Besonderes“

Aufgrund der bereits angesprochenen Bedingungen hätte aber sogar der Fahrer selbst nicht erwartet, mit dem Mercedes-AMG ONE tatsächlich einen neuen Rekord aufzustellen. „Das war wirklich ein unvergessliches Erlebnis“, so Maro Engel, nachdem er die Rekordrunde absolviert hatte. „Ich hätte nicht erwartet, dass wir bei diesen Streckenbedingungen eine derartige Rundenzeit fahren können.“ Wie auch Lewis Hamilton und George Russell vom Mercedes-AMG Petronas Formel 1-Team habe er die elektrische Energie des Hybridantriebs bestmöglich einteilen und auch die DRS-Funktion (System zur Verringerung des Luftwiderstands) optimal nutzen müssen. „Aber eben auch das ist echtes Formel 1-Feeling“, sagte er. „Es ist schon etwas sehr Besonderes, den Ring mit diesem einzigartigen Fahrzeug umrunden zu dürfen.“

Der offizielle Rekord und auch der ordnungsgemäße Zustand des Fahrzeugs wurden von einem unabhängigen Notar mit einer elfseitigen Urkunde beglaubigt. Dadurch ist der Mercedes-AMG ONE das schnellste straßenzugelassene Fahrzeug auf der Nordschleife und auch die Nummer 1 in der Nürburgring-Kategorie der „Supersportwagen“. „Wir sind die Ersten überhaupt, die sich mit einem Supersportwagen den Herausforderungen am Nürburgring gestellt haben“, sagte Mercedes-AMG-Chef Philipp Schiemer. „Auch das macht dieses Projekt so einzigartig und ich freue mich sehr über diese fantastische Rundenzeit.“ Der Mercedes-AMG ONE ist auf 275 Exemplare limitiert und kostet 2,75 Millionen Euro pro Stück.

Auch interessant

Kommentare