1. bw24
  2. Auto

15 Minuten zur Kneipe: Uber berechnet rund 40.000 Euro Fahrtkosten

Erstellt:

Von: Julian Baumann

Kommentare

Ein Fahrzeug von Uber wartet vor einem Irish Pub auf Kundschaft.
Für eine Uber-Fahrt von 15 Minuten von seinem Arbeitsplatz zu einem nahegelegenen Pub sollte ein Brite 40.000 Euro zahlen. (Symbolfoto) © Artur Widak/Imago

Ein junger Mann aus dem englischen Manchester staunte wohl nicht schlecht, als er eine Rechnung des Fahrdienstleisters Uber erhielt - 40.000 Euro für 15 Minuten Fahrtzeit.

Stuttgart/Manchester - Nach dem Feierabend mit den Kollegen in der Lieblingskneipe noch auf ein Bier vorbeischauen, ist mit Sicherheit nicht die schlechteste Möglichkeit, einen Arbeitstag zu beenden. Wenn man für die kurze Fahrt zu besagter Kneipe aber ein ganzes Jahresgehalt hinblättern soll, sieht das Ganze allerdings anders aus. So erging es aber einem 22-Jährigen im englischen Manchester, der für eine Fahrt von rund 15 Minuten eine Summe von umgerechnet 40.000 Euro an den US-Fahrdienstleister Uber bezahlen sollte.

Durch die aktuell sehr stark gestiegenen Energiepreise ist seit dem 1. Oktober auch das Taxifahren in Stuttgart deutlich teurer. Was der 22-jährige Oliver Kaplan nach einer kurzen Fahrt in Manchester aber zahlen sollte, definiert den Begriff teuer neu. Das Dienstleistungsunternehmen Uber aus San Francisco vermittelt in vielen Städten weltweit Vermittlungsdienste zur Personenbeförderung über eine Taxi-App und ist auch in Stuttgart und dem Umland verfügbar. Den Manchester Evening News zufolge verwendete Oliver Kaplan die Uber-App regelmäßig, eine so hohe Summe wurde allerdings zuvor nie verlangt.

Uber-Fahrt von Arbeitsplatz zu Kneipe verläuft ohne Probleme - Schock folgt am nächsten Morgen

Wie das Portal berichtet, orderte Oliver Kaplan nach seiner Schicht im Buxton Inn in der englischen Industriestadt Manchester über die Uber-App eine Fahrt in den rund 6,5 Kilometer entfernten Pub „Witchwood“, in dem er sich mit Freunden treffen wollte. „Ich habe eine Fahrt per Uber geordert, wie ich es in den meisten Nächten mache und alles wirkte ganz normal“, erzählte der 22-Jährige, der als Koch arbeitet. Die App habe für die Strecke vom Buxton Inn zum Pub einen Fahrpreis zwischen umgerechnet 11 oder 12 Euro angezeigt, was er auch mit Freuden akzeptierte.

„Der Fahrer kam an, ich sprang in den Uber und er brachte mich auch genau dort hin, wo ich hin wollte“, so Kaplan weiter. „Es war eine Fahrt von 15 Minuten - wenn überhaupt.“ Anschließend dachte der Brite nicht mehr an die kurze Uber-Fahrt und der Abend im Pub „Witchwood“ wurde offenbar auch zu einer feuchtfröhlichen Angelegenheit, am nächsten Morgen kam dann aber der große Schock. „Als ich total verkatert aufwachte, war eine Rechnung von mehr als 35.000 Pfund (knapp 40.000 Euro) das Letzte, das ich erwartet hatte“, so Kaplan.

Uber-Kundenservice deckt Irrtum auf - Zielort Australien statt Pub in Manchester

Exakt sollte Oliver Kaplan für seine Uber-Fahrt von etwa 15 Minuten eine Summe von 35.427,92 Pfund bezahlen. Dagegen ist sogar eine horrende Summe, die jemand für eine Taxifahrt von Stuttgart nach Paris gezahlt haben soll, ein wahres Schnäppchen. Dass diese Summe nicht stimmen kann, war auch dem Briten sofort klar, weswegen er sich umgehend an den Dienstleister wendete. „Können Sie mir erklären, warum ich für eine Uber-Fahrt 35.427,92 Pfund zahlen muss? Danke!“, schrieb er über die App an den Kundenservice des Unternehmens.

Glücklicherweise hatte der Koch aus Manchester die von Uber geforderte Summe zu dem Zeitpunkt nicht auf dem Konto, weswegen das US-Unternehmen das Geld nicht direkt abbuchen konnte. Ansonsten hätte er sich selbst um eine Rückerstattung kümmern müssen. „Das hätte mich in erhebliche finanzielle Schwierigkeiten gebracht“, sagte er. Über die extrem hohe Summe wunderte sich offenbar aber auch der Kundenservice, der den Fehler dann vergleichsweise schnell lokalisieren konnte. Statt des Pubs „Witchwood“ in Manchester hatte die App als Zielort offenbar den Witchwood Park im australischen Bundesstaat Viktoria als Zielort angegeben.

Da der Park in Australien vom Arbeitsplatz Oliver Kaplans nicht wie der Pub rund sechs, sondern eher rund 20.000 Kilometer entfernt ist, sah auch der Kundenservice ein, dass bei der Buchung offenbar etwas falsch gelaufen sein musste. Der 22-jährige Koch musste für die Fahrt zu der Kneipe in Manchester letztendlich den regulären Preis von 10,73 Pfund (etwa 12,23 Euro) bezahlen.

Auch interessant

Kommentare