1. bw24
  2. Auto
  3. E-Autos

„Zurück in die Zukunft“: Kultmodell „DeLorean“ soll im August als E-Auto vorgestellt werden

Erstellt:

Von: Julian Baumann

Kommentare

Konzeptdesign eines DeLorean als E-Auto.
Das Kultauto „DeLorean“ soll im August als E-Auto präsentiert werden. Allerdings nur als Designkonzept. © Italdesign

E-Autos sind inzwischen deutlich auf dem Vormarsch. Die Automarke DMC kündigte nun die elektrische Version des Kultmodells „DeLorean“ für eine Premiere im August an.

Stuttgart/San Antonio - Die großen Autokonzerne weltweit setzen inzwischen deutlich auf die Produktion von E-Autos. Mercedes-Benz will beispielsweise ab 2030 ausschließlich batteriebetriebene Modelle bauen. Zudem hat der Traditionshersteller aus Stuttgart auch als bislang einziger Autobauer die Freigabe für das autonome Fahren der Stufe 3 erhalten. Die Mercedes-S-Klasse kann vollautonom auf der Autobahn fahren. Trotz dieser großen Fortschritte in der Autoindustrie sind Zeitreisen per Auto selbst für Tesla, dessen Chef Elon Musk auch das Raumfahrtunternehmen SpaceX leitet, in naher Zukunft wohl nicht umsetzbar.

In der Science-Fiction-Filmreihe „Zurück in die Zukunft“ können die Protagonisten das aber mit einem Automodell bewerkstelligen, das inzwischen mindestens genauso legendär ist, wie die Filmreihe selbst. Genauer gesagt baut der Wissenschaftler Emmett L. Brown in den Filmen eine Zeitmaschine aus einem DeLorean DMC-12. Der Hersteller hinter diesem Modell, die DeLorean Motor Company (DMC) kündigte in einer Pressemitteilung nun die Weltpremiere einer E-Auto-Version des Kultmodells an.

Britischer Autobauer transferiert Kultauto „DeLorean“ ins E-Auto-Zeitalter

Die ursprüngliche DeLorean Motor Company wurde im Jahr 1975 vom ehemaligen Vizepräsidenten des US-Autokonzerns General Motors in Nordirland gegründet. Nach nur einem einzigen Modell, dem besagten DeLorean DMC-12, meldete die Marke im Jahr 1983 Insolvenz an. Inzwischen wurde die Marke unter dem Namen DeLorean Motors, Inc neu belebt und wird im August 2022 in Zusammenarbeit mit der Design-Firma Italdesign ein vollelektrisches Konzeptauto vorstellen, heißt es in der Mitteilung.

Das DeLorean E-Auto soll auf einer Konzeptmesse in Pebble Beach, einem Stadtviertel von Del Monte Forest (Kalifornien), am 21. August 2022 ausgestellt werden. Enthüllt werden soll der Stromer laut der Mitteilung aber bereits drei Tage zuvor. „Die Spannung steigt, wie die Türen unseres ikonischen Sportwagens und wir werden die neueste Generation unseres Prototyps 3 drei Tage früher als geplant auf der Bühne in Pebble Beach präsentieren“, sagt Troy Beetz, CMO von DeLorean Motors, Inc.. Bei dieser Premiere soll auch der finale Name des vollelektrischen Modells verraten werden.

Kultmodell „DeLorean“ als E-Auto zunächst nur als Konzept präsentiert

Im Vorfeld der Ankündigung präsentierte DMC bereits erste, wenn auch wenig aussagekräftige, Bilder des kommenden elektrischen DeLorean. Darauf zu sehen ist allerdings nur die Hälfte des Konzeptautos. Solche Konzepte werden in der Autoindustrie inzwischen gerne verwendet, um Zukunftsprojekte anzuteasern. Bis zum finalen Produkt oder sogar einer Serienfertigung vergehen in den meisten Fällen aber noch einige Jahre. Mercedes-Benz präsentierte den Vision EQS beispielsweise im September 2019 auf der Automesse IAA in Frankfurt. Offiziell enthüllt wurde der finale Mercedes-Benz EQS aber erst im April 2021.

Ob DMC bei der elektrischen Version des DeLorean nach der Weltpremiere im August eine Serienfertigung für den Massenmarkt plant, bleibt abzuwarten. Der DeLorean DMC-12 wurde seinerzeit zwar in Serie produziert, mitunter auch nach deutlichem Druck aus der Politik, die geringe Nachfrage leitete jedoch schließlich den frühzeitigen Untergang der Marke ein. Von den weltweit hergestellten 9.000 Modellen, gab es im Jahr 2015 nur noch rund 6.500. Dass der wirtschaftliche Flop letztendlich doch noch zu einer Legende wurde, hatte DMC nur der Filmreihe „Zurück in die Zukunft“ zu verdanken.

Auch interessant

Kommentare