1. bw24
  2. Auto
  3. E-Autos

Neues E-Auto von MG könnte Namen eines deutschen Sturmgewehrs tragen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jakob Koch

Kommentare

Der ehemals britische, jetzt chinesische Autohersteller MG plant ein neues E-Auto – und könnte sich dabei mit Waffenhersteller Heckler & Koch ins Gehege kommen.

Birmingham/Oberndorf am Neckar – „Etwas Großes kommt“: So bewirbt Autohersteller MG ein neues Youtube-Video über ein bislang nicht vollends enthülltes E-Auto. In der kurzen Sequenz ist ein orangefarbenes, fünftüriges Fahrzeug zu erkennen. Ob SUV, Schräghecklimousine oder Crossover wird nicht ganz ersichtlich. MG verkündete parallel auf Twitter, dass der Wagen eine Länge von 4,3 Metern aufweisen soll und im vierten Quartal 2022 vorgestellt wird. Auch wenn dies noch etwas hin ist: Die Meldungen der Fachpresse über den Namen des Wagens dürfte vor allen ein Rüstungsunternehmen aus dem baden-württembergischen Oberndorf (Schwarzwald) interessieren: Heckler & Koch.

Der Lieferant verschiedener Waffen für die Armeen der meisten NATO-Staaten war vor zwei Jahren in die Schlagzeilen geraten: Eine Sturmgewehr-Schlappe brachte Heckler & Koch in Bedrängnis. Nun könnte wiederum Heckler & Koch den Autobauer MG ins Schwitzen bringen – weil beide Firmen möglicherweise auf denselben Produktnamen setzen.

MG ZS EV
MG hat einige E-Autos im Portfolio – wie zum Beispiel den MG ZS EV. © Lorentz-Allard Robin / Imago Images

Neues E-Auto könnte MG4 heißen – wie das Sturmgewehr von Heckler & Koch

Erst kürzlich fand eine Dating-Studie heraus, mit welcher Automarke Männer bei Frauen den größten Erfolg haben – MG gilt demnach als unattraktiv. Auf dem wachsenden E-Auto-Markt will das Unternehmen trotzdem mitmischen und bietet etwa mit dem MG3 und MG5 bereits entsprechende Fahrzeuge an. Fachportale wie „Autocar“ prognostizieren nun den Namen MG4 für das kommende Modell – als Konkurrent für den VW ID.3 oder den Kia e-Niro. Beide Fahrzeuge sind mit 4,26 Metern bzw. 4,36 Metern etwa genauso lang, wie das offiziell noch namenlose E-Auto von MG.

Sollte der Hersteller jedoch den Namen MG4 wählen, könnte dies vor allem zu markenrechtlichen Problemen führen. Heckler & Koch bietet nämlich seit 17 Jahren ein Maschinengewehr mit diesem Namen an:

MG4 von Heckler & Koch – technische Daten

Werbespruch: „Das zuverlässige Maschinengewehr mit großer Feuerkraft“

Armeen: Deutschland, Spanien

Feuerarten: Feuerstoß, Dauerfeuer

Im Einsatz seit: 2005

Länge: 1030 Millimeter

Gewicht: 7,35 Kilogramm

Kaliber: 5,56 × 45 Millimeter NATO

E-Auto von MG: Elektro-Kombi MG5 ebenfalls wie Gewehr von Heckler & Koch benannt

Es wäre nicht der erste Fall, in dem MG und Heckler & Koch auf denselben Produktnamen setzen: Im März 2022 bringt der Autohersteller seinen Elektro-Kombi MG5 auf den deutschen Markt. Das Basismodell kostet im Grundpreis 35.490 Euro und ist bereits bestellbar.

Auch Heckler & Koch vertreibt ein Gewehr mit dem Namen MG5, den Nachfolger des MG3. Der Hersteller preist das Gewehr mit einigen Vorzügen für seine Kunden an – so schreibt er auf seiner Website: „Als ganzheitliches Konzept ist das Universalmaschinengewehr MG5 sowohl für den Infanteristen im abgesessenen Kampf als auch zur Bekämpfung luftbeweglicher Ziele oder als Bord- bzw. Sekundärbewaffnung einsetzbar.“

Es ist bislang nicht bekannt, ob MG und Heckler & Koch im Falle des MG5 eine markenrechtliche Auseinandersetzung vor Gericht anstreben.

Auch interessant

Kommentare